Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Fußgänger ging bei Rotlicht über die Straße und zeigte Polizisten den Mittelfinger! -Begleiter führte Drogen mit.-

Gelsenkirchen (ots) - 45879 Gelsenkirchen-Altstadt, Hiberniastraße, 16.12.2014, 01:15 Uhr.

In der heutigen Nacht beobachtete eine zivile Streifenwagenbesatzung eine dreiköpfige Personengruppe, die an der Kreuzung Hiberniastraße/Husemannstraße bei Rotlicht die Fußgängerampel passierte. Als eine Person aus der Gruppe, ein 37-jähriger Gelsenkirchener, den Beamten den ausgestreckten Mittelfinger zeigte, hielten die Polizisten die jungen Männer an und kontrollierten sie. Der 37-jährige alkoholisierte ( 1,26 Promille) Mann machte keine Angaben zum Vorwurf der Beleidigung durch seine erfolgte Geste. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten wie der 30-jährige Gelsenkirchener dem dritten Mann in der Gruppe (21 J., ebenfalls aus Gelsenkirchen) eine Feinwaage zusteckte. Da nicht auszuschließen war, dass die Personen Drogen mit sich führten, durchsuchten sie die Polizisten. Tatsächlich fanden sie bei dem 30-Jährigen eine kleine Menge Marihuana sowie 5 Bubbles mit Amphetaminen auf. Zur Herkunft der Drogen gab der Gelsenkirchener an, dass man ihm diese zugesteckt habe. Gegen ihn wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetztes ermittelt, der 37-Jährige muss sich wegen Beleidigung verantworten. (G. Hesse)

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Guido Hesse
Telefon: 0209/365-2012
Fax: 0209/365-2019
E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: