Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Aufmerksame Frauen fielen nicht auf Trickbetrüger rein! - Täter gaben sich als Polizeibeamte aus. -

Muster eines Dienstausweises der Polizei NRW.

Gelsenkirchen (ots) - Am gestrigen Tag versuchten Trickbetrüger erneut zwei Seniorinnen hereinzulegen. Dabei unterschätzen sie jedoch das Verhalten und die Geistesgegenwärtigkeit der Opfer. Einmal versuchten sie es im Ortsteil Buer und einmal in Heßler. In beiden Fällen gaben die Täter vor, Kriminalpolizisten zu sein. Unter dem Vorwand nach einem flüchtigen Täter bzw. nach einem kleinen Kind zu suchen, versuchten sie sich Zutritt zu den Wohnungen zu verschaffen. Sie zeigten dabei den Frauen ( 76 und 84 Jahre) grüne Dokumente vor, die einen Dienstausweis der Polizei darstellen sollten. Die Gelsenkirchenerinnen waren beide zu Recht sehr skeptisch über das Auftreten der angeblichen Polizisten. Sie ließen sie nicht in ihre Wohnungen und drohten an, die Polizei anzurufen. So blieben die beiden Täter erfolglos und flüchteten. Die Täter werden wie folgt beschrieben: ca. 30 J., ca. 180 - 185 cm groß, korpulent, breitschultrig, ein Täter mit schwarzer Kapuzenjacke und Fellkragen bekleidet, der andere Täter trug einen dunklen Mantel. Die Polizei warnt an dieser Stelle ausdrücklich vor dieser Variante des Trickbetruges. Lassen Sie auf gar keinen Fall eine fremde Person in Ihre Wohnung, wenn Sie sich bezüglich der Identität nicht absolut sicher sind! Rufen Sie die 110 an und lassen Sie sich bestätigen, ob es sich bei der Person tatsächlich um einen Polizisten handelt! Und so sieht der Dienstausweis der Polizei in Nordrhein Westfalen aus:

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Guido Hesse
Telefon: 0209/365-2012
Fax: 0209/365-2019
E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: