Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Unter Drogen stehender Fahrradfahrer fuhr in starken Schlangenlinien auf Streifenwagen zu.

Gelsenkirchen (ots) - Im Rahmen von Verkehrskontrollen stoppte die Polizei erneut unter Drogen und Alkohol stehende Verkehrsteilnehmer im Stadtgebiet. Am Montagmorgen gegen 07:20 stoppte eine Streifenwagenbesatzung einen 43-jährigen Pkw-Fahrer aus Köln auf der Hölscherstraße in Buer, nachdem er kurz zuvor in den Gegenverkehr geraten war. Während der Kontrolle stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 0,9 Promille. Ein Arzt entnahm dem Kölner in der Wache eine Blutprobe. Ebenfalls einer Blutprobenentnahme mussten sich drei unter Drogen stehende Pkw-Fahrer im Laufe des gestrigen Vormittages unterziehen. Den Fahrern im Alter von 19, 21 und 32 Jahren wurde im Anschluss die Weiterfahrt ausdrücklich untersagt. Am frühen Dienstagmorgen gegen 02:10 Uhr wurden Beamte auf der Ückendorfer Straße auf einen 20-jährigen Fahrradfahrer aufmerksam. Der junge Mann fuhr in starken Schlangenlinien und ohne jegliche Beleuchtung auf den Streifenwagen zu. Er missachtete die Stoppzeichen und versuchte seine äußerst unsichere Fahrt fortzusetzen. Die Beamten konnten ihn schließlich an seinem Arm ergreifen. Daraufhin begann er zu lachen und äußerte lediglich: "Drogen". Nach der Entnahme einer Blutprobe, kam der 20-Jährige, der ohne festen Wohnsitz ist, ins Polizeigewahrsam. Dies konnte er am heutigen Vormittag wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Stefanie Dahremöller
Telefon: 0209/365 2013
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: