Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Heftiger Familienstreit auf dem Scheideweg in Gelsenkirchen-Scholven Zwei Personen befinden sich mit Stichwunden schwer verletzt im Krankenhaus

Gelsenkirchen (ots) - Am gestrigen Abend gegen 21.10 Uhr wurde die Polizei zu einer größeren Schlägerei auf dem Scheideweg im Ortsteil Scholven gerufen. Schon auf der Fahrt zur Einsatzörtlichkeit wurde mitgeteilt, dass bei der Auseinandersetzung offensichtlich Messer benutzt und Personen durch Stiche schwer verletzt worden seien. Die Ermittlungen der Polizei vor Ort ergaben folgenden Sachverhalt. Am Abend des 31.03.2014 war es zu einem zunächst verbalen Streit zwischen mehreren Personen aus zwei Familien, die im gleichen Hause wohnen, gekommen. Dieser Streit eskalierte aber so sehr, dass schließlich auch ein Messer und ein Hammer benutzt wurden. Als Haupttäterin kristallisierte sich dabei eine 19-jährige Frau aus Troisdorf heraus, die bei einer der Familien zu Besuch weilte. Die Frau gab an, in dem heftigen Handgemenge aus Notwehr (Schutz des Vaters) zwei Personen vorsätzlich mit einem Messer gestochen zu haben. Wie weiter rekonstruiert wurde, waren nach der Auseinandersetzung insgesamt vier verletzte Personen mit einem privaten Pkw zu einem Krankenhaus nach Gladbeck gebracht worden. Dort wurden bei zwei Männern (22 und 46 Jahre) so schwere Stichverletzungen mit Schädigung von inneren Organen festgestellt, dass diese nach durchgeführten Operationen stationär im Krankenhaus bleiben mussten. Eine akute Lebensgefahr kann allerdings derzeit ausgeschlossen werden. Zwei Frauen (41 und 20 Jahre) hatten nur leichte Verletzungen davongetragen und konnten wieder nach Hause entlassen werden. Die Messerstecherin wurde nach ihrer Vernehmung und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft am heutigen Tage wieder auf freien Fuß gesetzt. Insgesamt waren sechs Streifenwagen und ein Team der Kriminalwache zur Bewältigung der Lage im Einsatz.

   J. Schäfers 

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Telefon: 0209/365-2010
Fax: 0209/365-2019
E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: