Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Diebe verletzten Angestellte

Gelsenkirchen (ots) - Am Dienstag kam es im Stadtgebiet Gelsenkirchen zu zwei Ladendiebstählen. In beiden Fällen konnten die Täter festgenommen werden. Der erste Fall ereignete sich gegen 14:15 Uhr in einem Schuhgeschäft auf der Bahnhofstraße. Hier fiel der 57-jährigen Angestellten eine Jugendliche auf, die einen Schuhkarton unter ihrem Rock versteckte. Als sie versuchte das Geschäft zu verlassen, konnte die 57-jährige Gelsenkirchenerin sie mit Hilfe ihres 35-jährigen Kollegen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die 15-Jährige versuchte sich loszureißen, kratzte dabei den 35-Jährigen und verletzte ihn an der Hand. Der zweite Vorfall ereignete sich um 21:30 Uhr in einem Supermarkt an der Bismarckstraße. Dort beobachtete eine 44-jährige Kundin, wie eine männliche Person Waren in seinen Rucksack packte. Sie machte einen 36-jährigen Angestellten darauf aufmerksam. Dieser bemerkte, dass der 28-jährige Mann versuchte das Geschäft zu verlassen, ohne zu bezahlen. Er verfolgte diesen und es gelang ihm den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Dieser wehrte sich heftig mit Schlägen und Tritten und verletzte den Angestellten dabei leicht am Arm. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der 28-jährige Ladendieb keinen festen Wohnsitz hat. Nach Rücksprache mit den zuständigen Justizbehörden konnte er nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen die Wache wieder verlassen.(T.S.)

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Telefon: 0209 / 365 2010
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: