Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Jugendliche im Stadtgebiet Opfer von Raubüberfällen.

Gelsenkirchen (ots) - Am gestrigen Tag wurden zwei Jugendliche Opfer von Raubüberfällen. Gegen 19:50 Uhr befand sich ein 14-jähriger Junge mit seinem schwarzen BMX-Rad auf der Zeppelinallee. In Höhe des Eingangs zum Stadtgarten verringerte er seine Geschwindigkeit. Plötzlich erhielt er einen kräftigen Stoß von der Seite und stürzte mit seinem Rad zur Seite. Zwei bislang unbekannte Täter entrissen ihm das Fahrrad und schrien ihn lautstark an. Verängstigt und eingeschüchtert flüchtete das Opfer daraufhin vom Tatort. Beschreibung: ca.16 Jahre alt, Jeans, braune Jacke mit Knöpfen an den Schultern. Der gleichaltrige zweite Täter war mit einer schwarzen Jogginghose und einer schwarzen Jacke bekleidet. Um 20:30 Uhr sprachen vier unbekannte Personen auf der Neidenburger Straße in Buer einen 17-jährigen Jugendlichen aus Lindau an. Eine der Personen bedrohte ihn unvermittelt mit einem Springmesser und forderte das gesamte Bargeld. Nachdem das Opfer sein Geld den Täter ausgehändigt hatte, stießen diese ihn zu Boden. Beschreibung: zwei Täter ca.180 cm groß und von kräftiger Statur. Die anderen beiden Täter waren dünner und ca. 170 cm groß, einer davon trug eine Brille. Ein Täter hatte einen Vollbart. Hinweise zu den Taten/ oder zu den beschriebenen Tätern bitte unter 0209/365-8112 oder -8240/Kriminalwache. (S.D)

Rückfragen bitte an:
Pressestelle
Polizei Gelsenkirchen
Telefon: 0209/365 2010
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: