Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Beziehungsdrama in Gelsenkirchen-Ückendorf - Amtsgericht erlässt Haftbefehl wegen versuchten Mordes (Nachtrag zu den OTS v. 12.01.2014, 13.21 und 20.41 Uhr)

Gelsenkirchen (ots) - Wie bereits gemeldet, konnte der 61-jährige Tatverdächtige am gestrigen Abend in seiner Wohnung auf der Wilhelmstraße in Bochum-Wattenscheid durch ein Sondereinsatzkommando der Polizei festgenommen werden. Der Täter leistete bei der Festnahme keinerlei Widerstand. Aufgrund offensichtlich selbstbeigebrachter Verletzungen musste der 61-Jährige vor Ort ärztlich versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung einem Krankenhaus zugeführt werden. Der Beschuldigte, gegen den mittlerweile ein Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen wurde, macht zur Sache keine Angaben und lässt sich anwaltlich vertreten. Auch das Versteck der Tatwaffe hat er der Polizei bisher nicht verraten. Die Waffe befand sich definitiv illegal im Besitz des Schützen. Zur Zeit laufen umfangreiche Durchsuchungsmaßnahmen der Mordkommission, u.a. mit einem Sprengstoffspürhund. Das 50-jährige Opfer befindet sich auf dem Wege der Besserung und ist außer Lebensgefahr. Nach Verkündung des Haftbefehles wird der Beschuldigte wegen seiner Verletzungen dem Justizkrankenhaus Fröndenberg zugeführt.

Pressemitteilung ergeht in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Essen

   J. Schäfers 

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Telefon: 0209/365-2010
Fax: 0209/365-2019
E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: