Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Nach Bombendrohung räumte die Krefelder Polizei zwei Örtlichkeiten

Krefeld (ots) - Am heutigen Donnerstagvormittag (28. Juli 2016) erhielt die Polizei Krefeld eine nicht näher präzisierte Drohung, die zur Räumung zweier Objekte führte. Polizeibeamte sperrten und evakuierten einen Supermarkt in Fischeln an der Kölner Straße sowie am Kinocenter am Hauptbahnhof. Nachdem beide Örtlichkeiten ergebnislos abgesucht waren, konnte die Einsatzleitung der Polizei in den Mittagsstunden die Absperrungen sukzessive wieder zurücknehmen. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen zu dem unbekannten Absender aufgenommen. Mögliche Hinweise, die zur Klärung des Sachverhaltes beitragen könnten, werden an die zentrale Rufnummer des Krefelder Polizeipräsidiums erbeten. Telefon: 02151-634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de (610)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: