Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Krefeld und der Polizei Krefeld Unfall am Oppumer Bahnhof - Krefelderin beim Überqueren der Gleise von Zug erfasst und getötet

Krefeld (ots) - Heute Morgen (20. Juli 2016) gegen 6:50 Uhr ist eine 40-jährige Krefelderin beim Überqueren der Gleise des Oppumer Bahnhofs von einem Zug erfasst worden. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

Die 40-Jährige querte verbotswidrig zu Fuß die Gleise und trug dabei ihr Fahrrad unter dem Arm. Der Lokführer eines durchfahrenden Regionalzugs leitete eine Notbremsung ein. Das reichte jedoch nicht mehr. Die Frau wurde von dem Zug erfasst und überrollt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Zugverkehr eingestellt. (587)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: