Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Nach Verkehrsunfall: Unfallverursacher flüchtet mit Kennzeichen

Krefeld (ots) - Bei einem Verkehrsunfall heute Morgen (6. Juli 2016) erlitt ein 20-Jähriger leichte Verletzungen. Der 35-jährige Unfallverursacher flüchtete samt seiner amtlichen Kennzeichen vom Unfallort. Die Polizei stoppte seine Flucht.

Gegen 8 Uhr beabsichtigte der 20-jährige Viersener mit seinem Fiat Punto von der St. Töniser Straße nach links in die Straße Am Schicksbaum abzubiegen. Die Ampel zeigte jedoch Rot. Der nachfolgende 35-Jährige fuhr unvermittelt mit seinem VW Golf auf dessen Auto auf. Hierbei wurde der Viersener leicht verletzt. Beide stiegen aus ihren Fahrzeugen aus. Doch statt das Eintreffen der Polizei abzuwarten, sammelte der Unfallverursacher sein durch den Zusammenprall abgefallenes vorderes Kennzeichen ein, montierte das hintere ab und trat zu Fuß die Flucht an. Die Polizei stellte den alkoholisierten Flüchtigen auf der Oberbenrader Straße. Der Richter ordnete eine Blutentnahme an. Den Führerschein musste der 35-Jährige abgeben. Das Fahrzeug des 35-Jährige war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. (563)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: