Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Auf PKW aufgefahren, mit Hund geflüchtet und dank aufmerksamen Zeugen gestellt

Krefeld (ots) - Am frühen Sonntagmorgen, 26.06., gegen 00:50 Uhr befuhr ein 32jähriger Straelener mit seinem PKW die Blumentalstraße und fuhr in Höhe des Wilmendyk auf einen an der Ampel stehenden PKW einer 19jährigen Frau aus Geldern auf. Dabei wurde ihr PKW in den Kreuzungsbereich geschoben. Anschließend flüchtete der Täter mit seinem Hund auf dem Arm zu Fuß in Richtung Inrather Straße. Ein aufmerksamer Zeuge verfolgte die Person und verständigte die Polizei. Als die Person dann in ein Taxi stieg, versuchte der Zeuge die Wegfahrt zu verhindern. Nachdem der Unfallfahrer dann zu Fuß weiter flüchtete, konnte er kurz darauf von der Polizei gestellt werden. Der Mann hatte offensichtlich Alkohol getrunken. Eine Blutprobe wurde ihm entnommen, einen Führerschein konnte er nicht vorweisen. Da er ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, wurde er zunächst vorläufig festgenommen. Eine Strafanzeige wird gefertigt. Zwei Mitfahrerinnen der Frau aus Geldern auf der Rückbank wurden dabei schwer verletzt und mit einen Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt. Beide PKW wurden schwer beschädigt. (535).

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: