POL-KR: Gemeinsame Pressemitteilung der Polizei und Staatsanwaltschaft Krefeld: Versuchtes Tötungsdelikt in Krefeld am Rosenmontag (Pressemitteilung Nr. 129 vom 09.02.2016)

Krefeld (ots) - Am Rosenmontag (08.02.2016) wurde auf der Luisenstraße gegen 16:53 Uhr ein 25-jähriger Mann mit einer schweren Messerstichverletzung im Brustbereich aufgefunden.

Gestern (09.02.2016) konnte gegen 18:00 Uhr im Rahmen der Ermittlungen ein 27-jähriger Krefelder russischer Abstammung als dringend Tatverdächtiger durch die Polizei vorläufig festgenommen werden. Der Tatverdächtige wurde im Bereich der Krefelder Innenstadt gesehen und konnte durch die Einsatzkräfte vor Ort gestellt werden.

Am heutigen Vormittag erlag der 25-jährige Geschädigte seinen schweren Verletzungen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld wurde heute durch die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Krefeld Haftbefehl wegen Totschlags gegen den Tatverdächtigen erlassen. Das Tatmotiv ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. (135/Na.)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: