Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Ausweichmanöver mit Folgen

Krefeld (ots) - Am 13.05.2015, gegen 16:15 Uhr, befuhr ein 78-jähriger Pkw-Fahrer aus Krefeld die Oberbenrader Straße in südliche Richtung und wollte im weiteren Verlauf nach rechts auf die St.Töniser Straße einbiegen. Zeitgleich befuhr ein 17-jähriger Fahrradfahrer aus Krefeld mit seinem Fahrrad die Oberbenrader Straße in südliche Richtung und wollte die Kreuzung überqueren. Beim Einbiegen übersah der 78 Jährige den kreuzenden Fahrradfahrer. Um eine Kollision zu vermeiden, lenkte der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug nach links und prallte gegen die dortige Glastrennwand der Haltestelle Oberbenrad. Er überfuhr die dortigen Metallpfosten und sein Fahrzeug überschlug sich. Auf dem Gleisbett kam es auf dem Dach zum erliegen. Der 78 Jährige verletzte sich dabei leicht. Der Fahrradfahrer wollte ebenfalls einen Zusammenstoß vermeiden und lenkte sein Fahrrad nach rechts. Er blieb unverletzt.(531/Wi)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: