Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Mehrere Schulkinder bei Verkehrsunfall verletzt - Verursacher geflüchtet - Ermittlungen dauern an

Krefeld (ots) - Heute (11.12.2014) gegen 09:10 Uhr wurden mehrere Kinder und eine Lehrerin bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Bus sollte Schülerinnen und Schüler einer Krefelder Grundschule zum Schwimmen ins Badezentrum Bockum fahren, als sich der Vorfall ereignete.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen hatte der 53jährige Krefelder Fahrer des Busses die Werner-Voß-Straße in Richtung Am Badezentrum befahren. Bei Erreichen der Kreuzung Emil-Schäfer-Straße erkannte der Fahrer einen Pkw Audi mit Zulassungskennzeichen aus Aachen. Der Fahrer des Pkw hatte an der Kreuzung gewendet und dem Fahrer des Busses blieb nach eigenen Angaben nur die Möglichkeit einer Vollbremsung, um die Kollision zu vermeiden. Der Fahrer des Audi setzte seine Fahrt danach weiter fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen.

Durch die Vollbremsung des Busses stürzten mehrere Insassen oder prallten gegen Sitze. Hierbei wurden eine 37jährige Lehrerin und 11 Kinder im Alter zwischen acht und zehn Jahren leicht verletzt. Bei den Kindern handelt es sich um drei Jungen und acht Mädchen.

Die Ermittlungen zum Fahrer des Audi dauern an. (1087/Kni.)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
https://www.facebook.com/PolizeiKrefeld

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell