Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Nachtrag zur Pressemeldung vom 20.11.2014/ Tatverdächtiger stellt sich selbstständig auf der Wache

Krefeld (ots) - Wie in der Pressemeldung Nr. 1005 berichtet wurde ein 25-jähriger Willicher am gestrigen Donnerstag (20.11.2014) um 10:30 Uhr bei Streitigkeiten in einer Wohnung auf der Neusser Straße schwer verletzt.

Der 36-jährige Tatverdächtige aus Krefeld stellte sich kurze Zeit später selbstständig auf der Polizeiwache. Dort wurde er vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Der 25-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Im Krankenhaus wurden insgesamt sechs Messerstiche im rückwärtigen Körperstamm des Geschädigten festgestellt. Lebensgefahr besteht nicht.

Die bisherigen Vernehmungen ergaben, dass der Beschuldigte aus Eifersucht handelte. Er wurde heute dem Haftrichter vorgeführt. Es wurde Haftbefehl wegen versuchtem Totschlag erlassen. (1008/ Alb.)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
https://www.facebook.com/PolizeiKrefeld
Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: