Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Festnahmen nach Aufbruch eines Pkw - Zeugen gaben wichtige Hinweise und hielten einen der Tatverdächtigen fest

Krefeld (ots) - Aufmerksame Zeugen verständigten die Polizei in der Nacht zu heute (31.03.2014) um 00:20 Uhr, weil sie einen Aufbruch eines Pkw beobachtet hatten. Den Zeugen war das Duo bereits vorher aufgefallen, weil sie mit Taschenlampen in geparkte Pkw leuchteten. An einem auf der Steckendorfer Straße abgestelltem Pkw Suzuki Cabrio wurde das Verdeck aufgehebelt. Danach wurde etwas aus diesem Pkw entnommen und etwas später in einem Papierkorb entsorgt.

Noch bevor die Polizei am Ort eintraf hatte ein Zeuge bereits zugegriffen und einen der Tatverdächtigen, einen 39jährigen Kölner, festgehalten. Dieser wurde dann durch die Polizei festgenommen.

Der zweite Tatverdächtige konnte fliehen und wurde durch einen weiteren Zeugen zu Fuß verfolgt. Auch er, ein 35jähriger Krefelder, konnte nach einem Hinweis des Zeugen gestellt und festgenommen werden.

Die vermeintliche Beute, die sich in dem Papierkorb befand, entpuppte sich als Verbandkasten. Dieser stammte zweifelsfrei aus dem aufgebrochenen Cabrio.

Beide Tatverdächtigen wurden im Laufe des Tages nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. (304/Kni.)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie uns auch unsere facebook-Seite
https://www.facebook.com/PolizeiKrefeld

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: