Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Zwei Jugendliche verletzten 18-jährigen Krefelder und eine Obdachlose mit einem Messer

Krefeld (ots) - In den frühen Morgenstunden des 19.03.2014 wurde in Krefeld Gartenstadt auf der Magdeburger Straße ein entkleideter und verletzter 18-jähriger Krefelder angetroffen. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass dieser am Hauptbahnhof in Krefeld zwei 14 und 17 Jahre alte Bekannte aus Krefeld getroffen hatte. Diese zwangen ihn dann dazu, zusammen auf dem Weg von der Krefelder Innenstadt bis Gartenstadt vier Fahrzeuge aufzubrechen. In Gartenstadt kam es dann zum Streit zwischen den Männern, in dessen Folge der 18-Jährige geschlagen, getreten und mit einem Messer verletzt wurde. Er musste sich ausziehen, die Kleidung wurde weggeworfen, um den beiden anderen Tätern die Flucht zu ermöglichen.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich weiter heraus, dass es noch in der Nacht vor der bereits angegebenen Tat zu einer weiteren Körperverletzung am Hansazentrum kam. Hier wurde unvermittelt und ohne Grund mit einem Messer auf eine 47-jährige Obdachlose eingestochen. Diese wurde am Oberschenkel verletzt und musste notärztlich versorgt werden.

Dringend tatverdächtig ist hier auch der 14jährige Jugendliche, der die Tat ohne jeden Grund begangen haben dürfte.

Die beiden Flüchtigen konnten zeitnah von der Polizei ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Sie sind bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten und werden heute dem Haftrichter vorgeführt. (266/Wei)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie uns auch unsere facebook-Seite
https://www.facebook.com/PolizeiKrefeld

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: