Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Unfallflüchtiger gefährdete Unfallgegner

Krefeld (ots) - Am 20.02.2014 (Donnerstag) um 12:40 Uhr ereignete sich auf der Straße "Eichental" ein Verkehrsunfall. Der 19-jährige Führer eines blauen Opel Omega fuhr rückwärts aus einer Grundstückszufahrt heraus. Hierbei kollidierte er beinahe mit einem auf der Fahrbahn querenden VW Sharan. Nur durch das warnende Hupen einer in ihrem Pkw befindlichen 25-jährigen Krefelderin wurde der Zusammenstoß verhindert. Anschließend stieß der Opel rückwärts gegen einen geparkten silberfarbenen Opel Astra. Beide Pkw wurden beschädigt. Eine 53-jährige Krefelderin, die den Opel Astra zuvor genutzt hatte, befand sich zur Zeit der Kollision außerhalb ihres Fahrzeugs. Die 25-jährige Zeugin verließ ihren Wagen und winkte dem Omega-Fahrer zu, in der Absicht den Unfall zu klären. Der Krefelder aber flüchtete mit aufheulendem Motor in Richtung Steckendorfer Straße. Da die Fahrbahn dort durch stehende Fahrzeuge versperrt war, wendete der Fahrer und fuhr wieder auf die Unfallstelle zu. Dort begutachtete die 25-Jährige zeitgleich den Schaden und glaubte, dass der Omega-Fahrer zurückkehre und nun die Schadensregulierung vornehmen wolle. Dieser jedoch beschleunigte stark und fuhr nur wenige Zentimeter an ihr vorbei. Auf der engen Straße ist nur eine Geschwindigkeit von 30 km/h erlaubt. Der Mann, der vor dem Unfall noch eine Frau und ein Kind aus seinem Wagen hatte aussteigen lassen, flüchtete in Richtung Blumentalstraße. Die Ermittlungen dauern an. (210/Bar)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie uns auch unsere facebook-Seite
https://www.facebook.com/PolizeiKrefeld
Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: