Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Versuchter bewaffneter Raubüberfall auf Geldtransporter

Krefeld (ots) - Heute Vormittag (15.01.2014) um 07:45 Uhr kam es auf der Berliner Straße zu einem versuchten bewaffneten Raubüberfall auf einen Geldtransporter. In Höhe der Violstraße wurde der Transporter von einem roten Pkw Renault Laguna Kombi mit niederländischem Kennzeichen touchiert. Zur Klärung des Vorfalls fuhren beide Fahrzeuge einen nahe gelegenen Parkplatz an. Dort sprang ein mit Sturmhaube bekleideter Mann aus dem Fahrzeug und bedrohte die Insassen des Geldtransporters mit einer Maschinenpistole. Als diese keine Reaktion zeigten und nicht ausstiegen, flüchtete der Täter mit anfangs durchdrehenden Reifen in Richtung Glockenspitz. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der flüchtige Täter kann wie folgt beschrieben werden:

   - Männlich
   - cirka 175 - 180 cm groß
   - untersetzte Statur
   - komplett schwarz bekleidet. 

Ob er Einzeltäter ist, ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 - 634 0 erbeten. (55/Na.)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie uns auch unsere facebook-Seite
https://www.facebook.com/PolizeiKrefeld

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: