Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft - Fünf Tatverdächtige noch in der Nähe festgenommen

Krefeld (ots) - Aufmerksame Zeugen beobachteten einen Einbruch und machten wichtige Angaben für einen schnellen Fahndungserfolg. In der Nacht zu heute (10.01.2014) um 04:30 Uhr wurde versucht, in ein Juweliergeschäft an der Hochstraße einzubrechen. Mit einem Schweißbrenner hatten die Täter versucht, die Außenrolllade aufzuschweißen. Noch bevor sie in das Gebäude eindringen konnten, traten die Männer die Flucht an. Das Einbruchwerkzeug nahmen sie mit.

Die verständigte Polizei konnte fünf Personen feststellen, die mit einem Pkw Ford mit rumänischer Zulassung im Bereich Evertstraße / Wiedenhofstraße fuhren. Der Pkw wurde angehalten und fünf tatverdächtige Männer im Alter von 24, 26, 28, 34 und 47 Jahren konnten vorläufig festgenommen werden. Der 24jährige hat einen Wohnsitz in Hagen, die vier anderen Männer haben ihren Wohnsitz in Rumänien.

Im Fahrzeug befand sich Aufbruchwerkzeug, unter anderem auch ein Schweißbrenner. Der Pkw wurde sichergestellt und die Tatverdächtigen in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Die Männer werden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter am Amtsgericht Krefeld vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an. (40/Kni.)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie uns auch unserer facebook-Seite
https://www.facebook.com/PolizeiKrefeld

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: