Polizei Duisburg

POL-DU: Stadtgebiet: Trickdiebe unterwegs

Duisburg (ots) - In Duissern und in Rheinhausen haben sich gestern Nachmittag (8. Februar) Trickdiebe unter dem Vorwand die Stromleitungen sowie TV- und Radiogeräte überprüfen zu wollen, Zutritt zu den Wohnungen verschafft und Senioren bestohlen.

In Hochemmerich haben zwei Männer sich um 15:50 Uhr als Mitarbeiter der Firma Unity Media ausgegeben. Sie klingelten an einer Wohnungstür auf der Friedrich-Alfred-Straße und gaben vor, die Steckdosen überprüfen zu müssen. Da das ältere Ehepaar (80 und 82 Jahre alt) Kunde ist, gewährten sie Zutritt. Die Täter überprüften in jedem Raum der Wohnung die Steckdosen mit dem Handy, lenkten die beiden älteren Herrschaften ab und entwendeten Bargeld aus beiden Portmonees der Senioren. Einer der Täter ist etwa 40 Jahre alt, hat eine kräftige Statur, schwarze Haare sowie einen schwarzen Bart und ist 1,70 Meter groß. Zur Tatzeit trug er einen ein rot-kariertes Hemd, eine schwarze Jacke und blaue Jeans. Der andere Mann ist zwischen 30 und 35 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er trug einen schwarze Jacke mit Fellkragen und blaue Jeans.

In Duissern haben Trickdiebe in der Wohnung einer 92 Jahre alten Frau auf der Gerhart-Hauptmann-Straße um 15 Uhr vorgegeben, aufgrund von Senderumstellungen die Radio- und Fernsehgeräte kontrollieren zu müssen. Einer der Täter betrat mit einem Ausweis um den Hals die Wohnung und kündigte einen Kollegen an, der gerade noch in der Nachbarwohnung beschäftigt sei. Die ältere Dame gewährte beiden Zutritt. Nachdem die Männer die Wohnung verlassen hatten, bemerkte die 92-Jährige, dass Schmuckstücke fehlten.

In beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise: Wer genauere Angaben zu den Tätern machen kann, meldet sich bitte telefonisch bei der Kripo unter 0203/280-0. Im Internet finden sich unter polizei-beratung.de auch viele Tipps, wie Senioren sich vor Trickdieben schützen können. Grundsätzlich rät die Polizei älteren Menschen dazu, keine fremden Menschen in die Wohnung zu lassen, im Zweifelsfall vertrauenswürdige Nachbarn und Verwandte um Hilfe zu bitten und bei den Amtspersonen immer den Ausweis zu verlangen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801045
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: