Polizei Duisburg

POL-DU: Duisburg: Fünf Verkehrsunfälle mit sieben Verletzten

Duisburg (ots) - Ein unbekannter Taxifahrer missachtete am Samstag (30.7.), gegen 00.15 Uhr, an der Ecke Wedauer Straße / Zur Wolfskuhl in Wedau die Vorfahrt eines Radfahrers (38). Der Radler bremste und stürzte. Dabei verletzte sich der 38-Jährige und suchte selbstständig einen Arzt auf. Der Taxifahrer fuhr weiter ohne sich um den Unfall oder den Verletzten zu kümmern. Ein unbekannter Fahrer eines weißen Renaults schnitt am Samstag, gegen 10.20 Uhr, beim Überholen auf der Rathausallee in Rumeln-Kaldenhausen einen Linienbus. Der Busfahrer (52) bremste stark ab, um einen Unfall zu vermeiden. Dadurch stürzte ein Fahrgast (57) und verletzte sich leicht. Die 57-Jährige suchte selbstständig einen Arzt auf. Der Renault-Fahrer entfernte sich ohne Angaben über seine Person zu machen. In beiden Fällen nimmt die Polizei Hinweise unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen. Ein Opel-Fahrer (18) kollidierte am Samstag gegen 22 Uhr an der Kreuzung Kulturstraße / Düsseldorfer Straße in Wanheimerort mit einem Ford. Zwei Beifahrerinnen der beteiligten Autos (23, 38) verletzten sich. Ein Rettungswagen brachte die 23-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die andere Beifahrerin suchte selbstständig einen Arzt auf. Der 18-Jährige hatte beim Linksabbiegen den entgegenkommenden Pkw übersehen. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Ein BMW-Fahrer (73) fuhr am Sonntag (31.7.), gegen 13.20 Uhr, über die Mittelinsel eines Kreisverkehrs an der Straße Kreuzacker / Flutweg in Bergheim. Anschließend touchierte der Duisburger einen Laubbaum und kam mit seinem Auto in einem Gebüsch zum Stillstand. Der 73-Jährige und seine Beifahrerin (70) verletzten sich bei dem Unfall. Ein Rettungswagen brachte beide zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro. Ein Kind (2) spielte am Sonntag, kurz nach 22 Uhr, auf der Hagedornstraße in Marxloh, am Zündschlüssel eines BMW mit eingelegtem Rückwärtsgang. Das Fahrzeug sprang kurz an, bewegte sich rückwärts und klemmte den dahinter stehenden Vater (28) zwischen Auto und Hausmauer ein. Dadurch verletzte sich der 28-Jährige. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den Duisburger in ein Krankenhaus. Der Zweijährige blieb unverletzt. Der Junge hatte sich unbemerkt hinter das Steuer gesetzt, während der Fahrer (52) das Fahrzeug entladen hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801041
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: