Polizei Duisburg

POL-DU: Duisburg: Sieben Verletzte nach Verkehrsunfällen am Wochenende

Duisburg (ots) - Am Wochenende sind bei vier Verkehrsunfällen sieben Personen verletzt worden. Zwei Männer und zwei Frauen kamen stationär ins Krankenhaus.

In Wehofen prallte am Freitagabend (8. Juli) gegen 22.30 Uhr ein 82-jähriger Autofahrer gegen ein weiteres Fahrzeug. Der Mann war von der Wehofer Straße in die Dr.-Hans-Böckler-Straße gefahren ohne auf die die Vorfahrt zu achten. Der Duisburger stieß ungebremst gegen den Wagen einer 41-jährigen Autofahrerin. Die Frau war in Richtung Oberhausen unterwegs. Durch die Wucht des Aufpralls sind die Fahrzeuge schwer beschädigt worden. Sie mussten abgeschleppt werden. Beide Autofahrer kamen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo sie stationär blieben. Der Sachschaden liegt bei 24.000 Euro.

Am Samstagmorgen (9. Juli) gegen 9.10 Uhr rückten Polizei und Rettungsdienst nach Mündelheim aus. An der Kreuzung Uerdinger Straße/ Krefelder Straße war ein Bus mit zwei Autos zusammen gestoßen. Die beiden Autofahrerinnen (50 und 57 Jahre) aus Krefeld waren auf der B 288 in Richtung Autobahn 59 unterwegs. Beide waren hintereinander in den Kreuzungsbereich gefahren, als der Bus plötzlich von rechts kam. Nach Angaben von Zeugen hatte die Ampel für die Autofahrerinnen Grünlicht gezeigt. Beim Zusammenstoß schleuderte eine Businsassin (75) gegen den vorderen Sitz und verletzte sich schwer. Die 50-jährige Autofahrerin musste ambulant behandelt werden. Der Busfahrer (43) blieb unverletzt. Der Sachschaden liegt bei rund 21.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die B 288 gesperrt werden.

In der Nacht zum Sonntag (10. Juli)verlor in Obermeiderich ein 26-Jähriger Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen eine Laterne. Der Duisburger war gegen 2.30 Uhr auf der Neumühler Straße in Richtung Hamborn gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls lösten die Airbags aus, der VW Golf war nicht mehr fahrbereit. Der 26-Jährige und sein Beifahrer (24) verletzten sich leicht. Der Schaden liegt bei rund 5.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Sonntagnachmittag (10. Juli) gegen 15.30 Uhr verletzte sich ein Fußgänger (44) bei einem Verkehrsunfall auf der Wanheimer Straße in Hochfeld. Der Duisburger hatte das Rotlicht an der Ampel übersehen und war einem Autofahrer (26) direkt vor den Wagen gelaufen. Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus, wo er stationär blieb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: