Polizei Duisburg

POL-DU: Gemeinsame Presseerklärung der Polizei, des MSV und der Stadt Duisburg

Duisburg (ots) - MSV vs Holstein Kiel: Bitte um frühzeitige Anreise - Kein späterer Anpfiff möglich

Der MSV Duisburg erwartet am Samstag, 16. Mai 2015, Holstein Kiel zum 37. Spieltag in der 3. Liga. Für die Begegnung in der Schauinsland-Reisen-Arena sind in Duisburg bereits jetzt alle Eintrittskarten restlos vergriffen.

Der MSV, die Polizei Duisburg und die Stadt Duisburg bitten angesichts der Kulisse von über 30.000 Zuschauern alle Besucher um frühzeitige Anreise bzw. Anreise mit dem Öffentlichen Nahverkehr.

Die Begegnung wird um 13:30 Uhr angepfiffen und kann nach den Vorgaben des Deutschen Fußball Bundes auch nicht später angestoßen werden.

Um eine stressfreie und rechtzeitige Anreise zu ermöglichen, öffnet der MSV die Eingänge der Schauinsland-Reisen-Arena bereits um elf Uhr, also zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff. Auch das Programm des ZebraTV mit Stadionsprecher Stefan Leiwen auf den Screens der Schauinsland-Reisen-Arena beginnt entsprechend eher.

Bitte beachten Sie, dass rund um die Schauinsland-Reisen-Arena nur 1500 öffentliche Parkplätze zur Verfügung stehen und weichen Sie bitte ggf weiträumig auf andere Parkflächen in Duisburg aus.

Nutzen Sie auch von Ihrem Parkplatz aus den Öffentlichen Nahverkehr zur An- und Abreise; die Eintrittskarten gelten am Spieltag für alle Verkehrsmittel im VRR und der Duisburger DVG. Fahrpläne finden Sie unter www.vrr.de und unter www.dvg-duisburg.de.

Gerne können sich natürlich auch alle MSV-Anhänger bei Sonnenschein und erwarteten 18 Grad am Samstag der Kampagne STADTRADELN - Duisburg radelt für ein gutes Klima um die Wette (www.stadtradeln.de) anschließen und mit dem Fahrrad zur Schauinsland-Reisen-Arena kommen. Dabei sind alle Duisburger aufgerufen, sich vom 11. bis zum 31. Mai drei Wochen aufs Rad zu schwingen und möglichst viele Fahrradkilometer für den Klimaschutz und für Duisburg - und für die eigene Gesundheit - zu sammeln. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, denn den engagiertesten Kommunen winken eine bundesweite Auszeichnung und hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801041
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: