Polizei Duisburg

POL-DU: Duisburg: Präventionstipps der Polizei zum Jahreswechsel

Duisburg (ots) - An Silvester wird gefeiert und das Neue Jahr "eingeschossen". Wir wollen, dass die beliebte "Knallerei" für Sie ein sicheres Vergnügen wird und Sie ohne Schaden ins Neue Jahr gelangen. Dazu einige Tipps: Verwenden Sie nur Feuerwerkskörper mit Zulassung der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM). "Schwarzmarkt-Ware" kann unberechenbar heftig explodieren und Ihnen schwerste Verletzungen zufügen! Sparen Sie daher nicht am falschen Ende. Lesen Sie bereits am Silvester-Nachmittag die Gebrauchsanweisungen für das Feuerwerk in Ruhe und mit klarem Verstand! Feuerwerkskörper sollten Sie ausschließlich im Freien verwenden und keinesfalls beim Anzünden in der Hand halten. Zünden Sie Blindgänger auf keinen Fall erneut. Auch hier besteht erhöhte Verletzungsgefahr, wenn der Kracher doch noch explodiert. Werfen Sie Feuerwerkskörper nicht blindlings und geben Sie sie auf keinen Fall in Kinderhände! Auch dann nicht, wenn der Erziehungsberechtigte unmittelbar daneben steht. Besonders nervig sind die zahllosen Knallereien an den Tagen vor Silvester. Sie sind nicht nur verboten, sie belästigen auch die Nachbarn. Daher wird die Polizei einschreiten und insbesondere Kindern und Jugendlichen auch die Feuerwerkskörper abnehmen. Darüber hinaus ist das Zünden von pyrotechnischen Gegenständen in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen verboten! Denken Sie auch daran, dass der Einsatz von Gas-Schreckschusswaffen rechtlich eingeschränkt ist. Signalmunition darf damit beispielsweise überhaupt nicht verschossen werden. Auch außerhalb des eigenen Grundstücks darf nicht damit geschossen werden. Man kann sich also schnell strafbar machen. Es drohen Geldbußen bis zu 10.000 Euro. Entsprechende Informationen zum Waffenrecht erhalten Sie bei der Polizei Duisburg unter der Telefonnummer 0203-1121 oder -1122. Viele Hunde und auch andere Haustiere haben große Angst vor Geräuschen und zeigen eine regelrechte Panik bei der Silvesterknallerei. Versuchen Sie, die lautesten Geräusche von den Tieren fernzuhalten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801041
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: