Polizei Duisburg

POL-DU: Zehn Einbrüche in Duisburg, davon fünf Versuche Täter entkamen mit Laptop und Bargeld

Duisburg (ots) - Einbrecher waren von Mittwoch auf Donnerstag (27. November) in Duisburg unterwegs. Bei zehn Einbrüchen sind fünf Taten im Versuch stecken geblieben. Entweder scheiterten die Täter an gut gesicherten Schlössern oder aufmerksamen Zeugen. In Meiderich entdeckte die heimkehrende Bewohnerin eines Einfamilienhauses am Mittwochabend (26. November) zwei Männer im Garten. Als die Unbekannten die Frau gegen 19.30 Uhr bemerkten, flüchtete das Duo über die Obermeidericher in Richtung Emmericher Straße. Beide Männer waren 1,75-1,80 m groß, trugen dunkle Bomberjacken und Kapuzenpulli. Einer hatte eine Glatze, der Zweite war von stabiler Figur. In Hochemmerich entdeckte eine Nachbarin ein hochgezogenes Rollo und alarmierte die Polizei. Einbrecher hatten hier eine Scheibe eingeschlagen und mehrere Räume im Haus durchsucht. In Wehofen gelangten die Täter von der Gartenseite ans Haus und hebelten die Terrassentür auf. Die ungebetenen Gäste durchwühlten mehrere Zimmer und verschwanden mit Laptops und Bargeld. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich beim Kriminalkommissariat 14 zu melden. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei auch unter 110 entgegen. Denn aufmerksame Nachbarn können den Einbrechern die Tour vermasseln.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: