Polizei Duisburg

POL-DU: Homberg: "Böllerwerfer" stellt sich der Polizei

Duisburg (ots) - 25-jähriger Wuppertaler hatte Linienrichter verletzt

Ein 25-jähriger Wuppertaler hat sich gestern Abend (24. März) auf der Polizeiwache in Elberfeld (Wuppertal) gestellt. Der Mann hatte am Samstagnachmittag (22. März) während eines Fußballspiels (VfB Homberg - Wuppertaler SV) einen Böller auf das Spielfeld geworfen. Der Knallkörper explodierte in unmittelbarer Nähe eines Linienrichters (27), der sich dadurch leicht verletzte. Das Fußballspiel war daraufhin abgebrochen worden. Der Tatverdächtige war nach dem Spiel zunächst unerkannt nach Hause gereist. Die Polizei hatte bereits die Ermittlungen aufgenommen, Videomaterial ausgewertet und Zeugen befragt. Jetzt muss sich der Wuppertaler mit einem Strafverfahren wegen der gefährlichen Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz auseinandersetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: