Polizei Duisburg

POL-DU: Hamborn: Ampelausfall und 24.000 Euro Schaden nach Unfall

Duisburg (ots) - Linksabbieger prallt mit entgegen kommenden Wagen zusammen

Am Sonntagabend (16. März) sind nach einem Verkehrsunfall zwei Autos, Ampelmasten und Verkehrzeichen auf der Duisburger Straße zerstört worden. Ein 20-jähriger Autofahrer wollte gegen 21.45 Uhr von der Duisburger Straße in die Walter-Rathenau-Straße abbiegen. Der Duisburger hatte mit seinem Wagen auf der Linkabbiegerspur gestanden und war bei grün losgefahren. Plötzlich krachte er mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammen, dessen Fahrer (20) die Kreuzung noch bei Gelb überqueren wollte. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Golf gegen Ampelmasten, Verkehrszeichen und Laterne und kam im Grünstreifen zum Stehen. Bei beiden Fahrzeugen lösten die Airbags aus. Die Insassen blieben unverletzt. Das Splitterfeld war rund 60 Meter groß und 30 Schaulustige sammelten sich an der Unfallstelle. Da die Autos nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. Die Feuerwehr schnitt die zerstörten Masten ab und die Wirtschaftsbetriebe übernahmen die Reinigung der Straße. Die Unfallstelle blieb bis kurz vor Mitternacht gesperrt und die Ampel außer Betrieb. Es entstand ein Sachschaden von rund 24.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: