Polizei Duisburg

POL-DU: Duisburg: 39 Wettereinsätze von 10.45 - 15 Uhr

Duisburg (ots) - Umgestürzte Bäume, fliegende Schilder und Gebäudeteile, bisher keine Verletzten

Der Sturm am Freitag (7. Februar) sorgte in der Zeit von 10.45-15 Uhr für 39 Polizeieinsätze im gesamten Duisburger Stadtgebiet. Umgestürzte Bäume, wackelige Satelittenschüsseln, fliegende Baustellenabsperrungen und rollende Anhänger beschäftigen Polizei und Feuerwehr. Auf dem Ruhrdeich hing ein Trampolin in einem Zaun und drohte auf die Fahrbahn zu wehen. Dachziegel und Äste stürzten auf Fahrzeuge. An einer Schule in Hamborn löste sich die Blechfassade und eine vom Dach oder Balkon verwehte Couch landete auf der Hohe Straße auf einem geparkten Wagen. Als die Polizei dort eintraf, hatte die Hauseigentümerin schon aufgeräumt. Am Auto blieben Beulen zurück. Auf der Friedrich-Ebert-Straße landete ein Baum auf einer Oberleitung, in Marxloh stürzte ein Baum auf einem Spielplatz um. Gerüstteile auf der Jordingstraße mussten gesichert werden. Glücklicherweise blieb es bisher bei Sachschäden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: