Polizei Duisburg

POL-DU: Zahlreiche Einbrüche - Fünf Einbrecher festgenommen

Duisburg (ots) - Über 30 Einbrüche in Wohnungen, Geschäfte, Garagen oder Gartenlauben nahm die Polizei am Wochenende auf. Fünf Einbrecher nahmen die Beamten fest. Einen 36-jährigen Wohnungslosen übergaben ihnen Zeugen auf der Grabenstraße. Er war am Samstag (18.01.) gegen 10:00 Uhr in einen Keller eingebrochen. Der Richter ordnete Untersuchungshaft gegen den einschlägig bekannten Mann an. In der Nacht zum Montag (20.01.) versuchten zwei Männer (23 u.18 Jahre alt) mit Betonfüßen einer Baustellenabsicherung die Scheibe eines Geschäftes auf der Münzstraße einzuschlagen. Sie flüchteten noch mit ihren Fahrrädern, konnten aber um 00:30 Uhr in Tatortnähe festgenommen werden. Der 23-Jährige leistete dabei Widerstand und erlitt leichte Verletzungen, die Beamten blieben unverletzt. Um 03:30 Uhr ging auf der Trautenaustraße die nächste Schaufensterscheibe zu Bruch. Hier entwendeten zwei Duisburger (20 u. 26) Mobiltelefone. Auch sie konnten in Tatortnähe festgenommen werden. Diebesgut bei den anderen Einbrüchen war beispielsweise Bargeld, einmal samt Tresor, Schmuck, Computer, Werkzeug und 20 Zuchtvögel. In 14 Fällen blieb es beim Versuch, den Tätern gelang es nicht, die Türen oder Fenster aufzuhebeln.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: