Wiesbaden (PvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-PvD: Streit in Diskothek endet mit Messerstichen

Wiesbaden (ots) - Am Samstagmorgen, gegen 03.00 Uhr gerieten in einer Wiesbadener Diskothek zwei Frauen im Alter von 24 und 37 Jahren im Bereich der Toiletten in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde die 37-jährige Frau von ihrer Widersacherin mit einem Messer attackiert und mit drei Stichen in den Oberkörper schwer verletzt. Die 23-jährige Freundin des Opfers wollte zu Hilfe eilen, wurde aber selbst von der Täterin an Armen und Beinen verletzt. Zeugen verständigten das Sicherheitspersonal der Diskothek, die der Angreiferin das Messer abnehmen und sie bis zum Eintreffen der Polizei festhalten konnten. Bei der Tatwaffe handelt es sich um ein sogenanntes Einhandmesser, das sichergestellt wurde. Die 37-jährige Frau wurde in die Uni-Klinik Mainz transportiert. Sie befindet sich außer Lebensgefahr, ihre 23-jährige Freundin wurde in einem Wiesbadener Krankenhaus ambulant behandelt. Die 24-jährige Täterin wurde nach Ende der polizeilichen Maßnahmen der Militärpolizei überstellt und dort in Gewahrsam genommen, weil sie Angehörige der US-Streitkräfte ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - PvD
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden

Telefon: (0611) 345-1310
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (PvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (PvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: