PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 19.06.2017

Hofheim (ots) - 1. Raub auf Geldboten, Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße, Montag, 19.06.2017, 11:25 Uhr

(jn)Am späten Montagvormittag, gegen 11:25 Uhr, ereignete sich in der Königsteiner Straße in Bad Soden ein Raubüberfall auf einen Geldboten. Nach jetzigem Ermittlungsstand passten zwei unbekannte Täter ihr Opfer vor der Postbankfiliale ab, wirkten körperlich auf den Mann ein und besprühten ihn mit Reizgas. Anschließend entrissen sie dem 26-Jährigen eine mitgeführte Plastiktüte mit mehreren Hundert Euro Bargeld und flüchteten über den Mühlweg in Richtung des Gleisbettes der S-Bahn. Zeugen beschrieben die zwei Räuber als ca. 1,70 - 1,75 Meter große, Mitte zwanzig bis Ende dreißig Jahre alte, muskulöse Männer mit südländischem Erscheinungsbild. Einer sei etwas dicker gewesen, habe dunkle kurze Haare gehabt und eine schwarze Kappe, ein schwarz-blaues T-Shirt und eine dunkle kurze Hose getragen. Der Zweite sei dünn gewesen, habe ebenfalls dunkle kurze Haare gehabt und dunkle Kleidung getragen. Die Polizei fragt, wer am Montagvormittag in der Königsteiner Straße in Bad Soden Beobachtungen gemacht hat, die im Zusammenhang mit diesem Raub stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim, Telefonnummer 06192 / 2079 - 0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

2. Drei leichtverletzte Beamte bei Festnahme von Randalierer, Eschborn, Elly-Beinhorn-Straße, Sonntag, 18.06.2017, 02:10 Uhr

(jn)Bei der Festnahme eines Randalierers in der Elly-Beinhorn-Straße in Eschborn, wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt. Laut Zeugenaussagen hatte der 21-jährige polnische Mann aus Schwalbach ein Taxi bestellt und war mit dem Fahrer in Streit geraten, nachdem er mehrfach von Innen gegen die Fensterscheiben des Pkw gespuckt hatte. Infolge des Streites entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung, bei der der 36-jährige türkischstämmige Taxifahrer durch Tritte leicht verletzt wurde. Im weiteren Verlauf sollen die, mit der Festnahme des 21-Jährigen beauftragten, Polizeibeamten in einen Widerstand verwickelt worden sein, bei dem sie bespuckt, beleidigt und getreten wurden. Sowohl drei Beamte als auch der Randalierer verletzten sich dabei leicht. Der junge Mann, der augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol oder sonstigen berauschenden Mitteln stand, wurde zur Polizeistation nach Eschborn transportiert, wo seine Identität festgestellt und ihm Blut abgenommen wurde. Nachdem er mehrere Stunden zur Ausnüchterung im Gewahrsam verbracht hatte, setzten ihn die Polizeibeamten wieder auf freien Fuß. Jetzt stehen dem 21-Jährigen mehrere Ermittlungsverfahren ins Haus.

3. Einsatz wegen Ruhestörung endet mit mehreren Strafanzeigen, Schwalbach am Taunus, Westring, Samstag, 17.06.2017, 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

(jn)Am Samstagnachmittag wurden Beamte der Eschborner Polizei zu einem Schulgelände im Westring in Schwalbach gerufen, da sich Anwohner über eine akute Ruhestörung durch jugendliche Rollerfahrer beschwert hatten. Beim Eintreffen der Polizeibeamten flüchtete eine männliche Person, die zuvor auf einem Roller gesessen hatte, an dem kein Kennzeichen montiert und er nicht zugelassen war. Im Verlauf der Personalienfeststellung der verbleibenden neun Jugendlichen wurden die Beamten mehrfach beleidigt und sahen sich mit einer aggressiven Stimmung konfrontiert. Kurze Zeit darauf, nachdem gegen die restlichen Jugendlichen konsequent Platzverweise ausgesprochen und durchgesetzt worden waren, kam es zu Steinwürfen in Richtung der Polizeibeamten. Ein Stein traf einen Streifenwagen und verursachte rund 1.000 Euro Sachschaden. Als Konsequenz wurden drei Ermittlungsverfahren eingeleitet und der herrenlose Roller sichergestellt. Glücklicherweise wurde bei dem Einsatz niemand verletzt.

4. Roller brennt, Schwalbach am Taunus, Hardtbergstraße, Samstag, 17.06.2017, 13:30 Uhr

(jn)Am Samstagmittag wurden Feuerwehr und Polizei ein brennender Roller im Bereich einer Parkanlage, nahe der Hardtbergstraße, gemeldet. Durch das Feuer entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Roller absichtlich entzündet wurde. Folglich haben die Brandermittler der Kriminalpolizei in Hofheim die Ermittlungen aufgenommen und erbitten Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

5. Brennender Baumstumpf, Bad Soden am Taunus, Eichwald, Samstag, 17.06.2017, 19:30 Uhr

(jn)Am Samstagabend, gegen 19:30 Uhr, informierte ein Spaziergänger die Rettungsleitstelle und teilte aus einem Baumstumpf austretenden Rauch im Stadtwald in Bad Soden mit. Vor Ort löschten die Rettungskräfte das Feuer, bevor es zu ernsthaften Schäden kommen konnte. Ersten Ermittlungen zufolge hatten Unbekannte eine Deo-Dose in einen alten morschen Baumstumpf gelegt und angezündet. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass bei der derzeitigen Wetterlage unter keinen Umständen im Wald oder ähnlichen Naturgebieten gezündelt werden sollte. Über die weitreichenden Folgen, wie zum Beispiel Waldbrände, die durch einen dummen Streich oder aus Langeweile ausgelöst werden könnten, sollte sich jeder bewusst sein. In diesem Fall sind vermutlich nur aus Glück keine ernsthaften Schäden eingetreten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise zu den Verursachern unter der Rufnummer 06192 / 2079 -0.

6. Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld, Kriftel, Haingärten, Freitag, 16.06.2017, 12:30 Uhr bis Sonntag, 18.06.2017, 21:30 Uhr

(jn)Zwischen Freitagmittag und Sonntagabend nutzten Einbrecher die Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses in den Haingärten in Kriftel aus, um in das Haus einzubrechen. Dafür hebelten sie die Hauseingangstür auf, durchsuchten das Objekt und nahmen Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro an sich. Zurück ließen die Unbekannten Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro. Das Kommissariat 21/22 der Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

7. Einbruch in Zahnarztpraxis, Liederbach am Taunus, Niederhofheim, Freitag, 16.06.2017, 14:00 Uhr bis Samstag, 17.06.2017, 07:25 Uhr

(jn)In der Nacht zu vergangenem Samstag hebelten ein oder mehrere unbekannte Täter die Zugangstür zu einer Zahnarztpraxis in Niederhofheim auf und durchsuchten sämtliche Räume und Schränke. Derzeit steht noch nicht fest, ob die Täter etwas mitgehen ließen oder mit leeren Händen flüchteten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim, Telefonnummer 06192 / 2079 - 0, in Verbindung zu setzen.

8. Mehrere Gartenhütten aufgebrochen, Hofheim am Taunus, Im Langgewann, Freitag, 09.06.2017, 19:00 Uhr bis Samstag, 10.06.2017, 08:00 Uhr

(jn)Bereits in der Nacht vom Freitag, 09.06.2017, auf Samstag, 10.06.2017, brachen unbekannte Täter in sechs Gartenhütten im Langgewann in Hofheim ein. Dabei ließen die Kriminellen diverse Gegenstände mitgehen und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungsgruppe der Hofheimer Polizei hat in allen sechs Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

9. Reifendiebe unterwegs, Flörsheim am Main, Kapellenstraße, Freitag, 16.06.2017, 19:30 Uhr bis Samstag, 17.06.2017, 15:00 Uhr

(jn)Zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag ließen unbekannte Reifendiebe in der Kapellenstraße in Flörsheim gleich zwei Sätze Kompletträder mitgehen. Die Täter betraten eine Tiefgarage und demontierten die Räder von zwei Fahrzeugen. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 13.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation in Flörsheim unter der Telefonnummer 06145 / 5476 - 0 entgegen.

10. Schulgebäude beschädigt, Schwalbach am Taunus, Ostring, Samstag, 17.06.2017, 18:00 Uhr bis Sonntag, 18.06.2017, 12:00 Uhr

(jn)Unbekannte Täter sind in der Nacht zu vergangenem Sonntag auf das Dach eines Schulgebäudes im Ostring in Schwalbach geklettert und haben dort ein Glaselement beschädigt. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen, die Hinweise auf die Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Eschborn, Rufnummer 06196 / 9695 - 0, zu melden.

11. Pedelec gestohlen, Eschborn, Niederhöchstadt, Rotdornweg, Mittwoch, 14.06.2017, 07:00 Uhr bis Sonntag, 18.06.2017, 19:30 Uhr

(jn)Unbekannte Diebe haben zwischen Mittwochmorgen und Sonntagabend ein Pedelec entwendet, das unter einem Carport im Rotdornweg in Niederhöchstadt abgestellt worden war. Die Täter zerstörten das Fahrradschloss und verschwanden mit dem Bike im Wert von rund 3.000 Euro. Bei dem Gefährt handelt es sich um ein schwarz-blaues Pedelec der Marke KTM vom Typ Power Race 27.5 Plus. Sachdienliche Hinweise in dem Fall nimmt die Polizeistation in Eschborn unter der Rufnummer 06196 / 9695 -0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: