PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 2. September 2016

1.Randalierer tritt und beleidigt Polizeibeamte, Hofheim, Rheingaustraße, Donnerstag, 01.09.2016, 22:55 Uhr,

Ein 33-jähriger Mann hat am Donnerstagabend in Hofheim randaliert und dabei mehrere Tausend Euro Sachschaden verursacht. Bei seiner Festnahme trat er außerdem nach mehreren Polizistinnen und Polizisten und beleidigte sie. Gegen 22:55 Uhr wurden die Beamten in die Rheingaustraße gerufen. Der 33-Jährige hatte dort aus noch unbekannten Gründen das Mobiliar seiner Wohnung sowie Gegenstände im Gemeinschaftsflur des Mehrfamilienhauses zerstört. Außerdem riss er eine Metalltür aus den Angeln und entleerte mehrere Feuerlöscher. Sowohl bei seiner Festnahme, als auch während des Transportes zur Dienststelle leistete er massiven Widerstand und verletzte einen der Polizisten durch einen Fußtritt. Bei dem Hofheimer wurde eine Blutentnahme durchgeführt, anschließend verbrachte er den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam.

2.Navidiebe beobachtet, Schwalbach, Württemberger Straße, Donnerstag, 01.09.2016, 21:30 Uhr,

In Schwalbach haben zwei junge Männer am Donnerstagabend ein mobiles Navigationsgerät aus einem Pkw gestohlen. Dabei wurden sie durch einen Zeugen beobachtete. Gegen 21:30 Uhr begaben sich die Langfinger zu dem in der Württemberger Straße geparkten Opel Corsa. Durch die geöffnete Seitenscheibe griffen sie ins Fahrzeuginnere und entriegelten die Türen. Anschließend brachten sie das darin zurückgelassene mobile Navi im Wert von rund 100,- Euro in ihren Besitz. Als sie durch den Zeugen, welcher die Tat beobachtet hatte, angesprochen wurden, ergriffen sie die Flucht in Richtung Badener Straße. Sie konnten trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden.

Beide Täter sollen laut dem Zeugen zwischen 16 und 18 Jahre alt und 170 bis 175 cm groß gewesen sein. Einer von ihnen war demnach schlank, hatte ein südländisches Erscheinungsbild und war mit einem weißen T-Shirt und einer schwarzen Kappe bekleidet. Der andere Täter war kräftig, hatte helles Haar und trug ein schwarzes T-Shirt.

Die Polizei in Eschborn bittet weitere Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06196) 9695-0 zu melden.

3.Pkw angefahren und geflüchtet, Kelkheim, Görlitzer Straße, Donnerstag, 01.09.2016, 05:40 Uhr,

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am frühen Donnerstagmorgen in Kelkheim einen geparkten Pkw angefahren. Doch statt sich um den entstandenen Schaden in Höhe von rund 1.500,- Euro zu kümmern, flüchtete die Fahrerin oder der Fahrer. Der Geschädigte hatte seinen goldfarbenen Peugeot 2016 am Mittwochabend in der Görlitzer Straße abgestellt. Am Donnerstag, um 05:40 Uhr, konnte ein Zeuge beobachten, wie ein schwarzer Audi mit MTK-Kennzeichen gegen den Kleinwagen stieß und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernte.

Weitere Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdienst der Polizei unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Kelkheim unter Telefon (06195) 6749-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: