PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 26. Juli 2016

1.Festnahme nach versuchtem Fahrraddiebstahl, Hattersheim-Eddersheim, Bahnhofstraße, Dienstag, 26.07.2016, 01:45 Uhr,

Die Polizei hat in der Nacht zu Dienstag im Hattersheimer Stadtteil Eddersheim zwei Männer im Alter von 18 und 25 Jahren festgenommen. Ein Zeuge hatte sie zuvor bei dem Versuch beobachtet, ein Fahrrad zu entwenden. Das Duo hatte sich gegen 01:45 Uhr auf das Gelände des S-Bahnhofes begeben und sich an dem nahezu schrottreifen Rad zu schaffen gemacht. Nachdem sie von einem Bahnmitarbeiter entdeckt worden waren, ergriffen sie die Flucht. Nur wenige Minuten später wurden sie jedoch durch eine Streife der zwischenzeitlich alarmierten Polizei gefasst. Dabei stellten die Beamten bei den jungen Männern auch noch einen Fußball fest, welchen diese eigenen Angaben zu Folge zuvor aus einem Garten entwendet hatten. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnten beide wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

2.Drei Personen nach Einbruch in Schwimmbad gefasst, Schwalbach, Wilhelm-Leuschner-Straße, Dienstag, 26.07.2016, 04:30 Uhr,

Drei jungen Schwalbachern steht Ärger ins Haus: Sie wurden am frühen Dienstagmorgen durch die Polizei gefasst, nachdem sie zuvor in ein Schwimmbad eingebrochen waren. Gegen 04:30 Uhr hatte sich ein Zeuge bei der zuständigen Polizeistation Eschborn gemeldet, nachdem er durch Lärm im Bereich der Wilhelm-Leuschner-Straße aufmerksam geworden war. An dem dortigen Naturschwimmbad konnten die Beamten kurz darauf eine 17-jährige Frau sowie zwei Männer im Alter von 18 und 19 Jahren feststellen, drei weitere Personen konnten fliehen. Die Gruppe war offenbar zuvor über den Zaun geklettert und anschließend baden gegangen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die jungen Männer vor Ort entlassen, die 17-Jährige wurde an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen das Trio wurde ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet.

3.Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs, Flörsheim, Konrad-Adenauer-Ufer, Montag, 25.07.2016, 21:05 Uhr,

Am Montagabend hat die Polizei einen Rollerfahrer gefasst, der mit seinem Gefährt ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war. Gegen 21:00 Uhr meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei, weil insgesamt drei Motorroller in der Altstadt unterwegs waren. Die Fahrer trugen keine Schutzhelme, fuhren über Fußwege und durch gesperrte Straßen. Die Beamten konnten die jungen Männer wenig später am Konrad-Adenauer-Ufer feststellen. Dabei stellte sich heraus, dass einer von ihnen, ein 18-jähriger Flörsheimer, nicht im Besitz der für das Kleinkraftrad erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

4.Frau von wegrollendem Pkw erfasst und schwer verletzt, Hofheim, Freiligrathstraße, Montag, 25.07.2016, 11:15 Uhr,

Eine 49-jährige Frau ist am Montag in Hofheim von einem wegrollenden Pkw erfasst und schwer verletzt worden. Die Bedienstete der Deutschen Post hatte ihren VW Caddy gegen 11:15 Uhr in einer Abschüssigen Einfahrt in der Freiligrathstraße abgestellt und offenbar vergessen, das Fahrzeug ausreichend gegen Wegrollen zu sichern. Als sich die 49-Jährige daraufhin zu Fuß hinter dem Pkw befand, setzte sich dieser in Bewegung und erfasste die Frau. Sie erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Postfahrzeug prallte in der Folge noch gegen einen Metallpfosten, einen Zaun sowie eine Grundstücksmauer, bevor es zum Stillstand kam. Insgesamt entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden.

5.Trickdiebstahl durch aufmerksamen Zeugen verhindert, Bad Soden, Falkenstraße, Montag, 25.07.2016, 15:30 Uhr,

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Montagnachmittag in Bad Soden einen Trickdiebstahl verhindert. Eine 73-jährige Frau war gegen 15:30 Uhr in der Falkenstraße unterwegs, als sie durch zwei junge Frauen angesprochen und um Wechselgeld gebeten wurde. Als die hilfsbereite Seniorin daraufhin in ihrem Portemonnaie nach entsprechendem Kleingeld sah, ließ eine der Täterinnen vermeintlich aus Versehen eine Münze in das Scheinfach der Geldbörse fallen. Unter dem Vorwand, die Münze wieder herausnehmen zu wollen, griff die Unbekannte sogleich in das Portemonnaie. Statt aber nach der Münze, griff die Diebin nach den Scheinen der 73-Jährigen. Als die Geschädigte dies bemerkte, hielt sie die Geldscheine fest, sodass schlussendlich beide das Geld in den Händen hielten. Auf diese Situation wurde ein Fußgänger aufmerksam, welcher nicht lange zögerte, sondern einschritt und die Trickdiebinnen so zur Flucht bewegte.

Beide Täterinnen waren laut Zeugen zwischen 20 und 25 Jahre alt, schlank und hatten ein südosteuropäisches Erscheinungsbild. Die Frau, welche in das Portemonnaie der Seniorin griff, war 170 bis 175 cm groß, hatte zum Zopf gebundenes, langes, braunes Haar und trug ein rotes T-Shirt. Ihre Komplizin war zwischen 160 und 165 cm groß, hatte kurzes, dunkelblondes Haar und war mit einem beigefarbenen T-Shirt bekleidet.

Weitere Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

6.Einbruch in Tankstelle, Liederbach-Niederhofheim, Am Nußbaum, Dienstag, 26.07.2016, 03:20 Uhr,

Ein Einbrecher ist am frühen Dienstagmorgen in eine Tankstelle in Liederbach-Niederhofheim eingedrungen und hat Zigaretten im Wert von mehreren Hundert Euro entwendet. Um 03:20 Uhr begab sich ein unbekannter, männlicher Täter zu dem Tankstellengelände in der Straße "Am Nußbaum" und warf mit einem Kanaldeckel die Eingangstür ein. Anschließend begab er sich in den Verkaufsraum und brachte die Tabakwaren in seinen Besitz, bevor er die Flucht in unbekannte Richtung ergriff. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: