PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 18. Juli 2016

1.Raub verhindert - Täter flüchten, Eschborn-Niederhöchstadt, Brunnenstraße, Freitag, 15.07.2016, 14:15 Uhr,

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Freitagnachmittag im Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt einen Raub zum Nachteil von zwei 14 Jahre alten Jungen verhindert. Die Täter konnten indes Flüchten. Die beiden Geschädigten waren gegen 14:15 Uhr zu Fuß in der Brunnenstraße unterwegs, als sie durch die beiden etwa gleichaltrigen Täter angesprochen wurden. Unter der Drohung, sie mit einem mitgeführten Baseballschläger zu verletzen, forderten die Räuber die Herausgabe von Bargeld. Während einer der beiden Geschädigten daraufhin flüchtete, händigte der andere sein Portemonnaie aus. In diesem Moment griff der 69-jährige Zeuge ein, der zwischenzeitlich auf die Situation aufmerksam geworden war. Er nahm den Baseballschläger an sich und forderte die Rückgabe der Geldbörse. Nachdem dies geschehen war und der Zeuge den Schläger daraufhin wieder ausgehändigt hatte, flüchteten die Täter. Dabei wurden sie kurzzeitig durch einen weiteren Zeugen gestellt, konnten ihre Flucht dann aber fortsetzen.

Der erste Täter war laut Zeugen etwa 14 Jahre alt, 165 cm groß und trug einen dunklen Pullover, eine kurze, schwarze Hose und schwarz-weiße Schuhe der Marke "Nike". Sein Komplize war etwa 15 Jahre alt und 180 cm groß. Er soll schwarze Oberbekleidung und rote Schuhe getragen haben.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

2.Geschwindigkeitskontrollen im Rahmen der Schwerpunktwoche "Verkehrssicheres Hessen" Eppstein, Bundesstraße 455 und Kelkheim, Bundesstraße 519, Samstag, 16.07.2016, 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr,

Auch am Samstag wurden im Rahmen der Schwerpunktwoche "Verkehrssicheres Hessen" Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. In der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr wurde in Eppstein auf der Bundesstraße 455 gemessen. Von mehr als 700 Fahrzeugen, welche die Kontrollstelle passierten, waren 44 zu schnell unterwegs. Mit einem Fahrverbot muss dabei keiner der Fahrerinnen und Fahrer rechnen. An der B 519 in Kelkheim wurde zwischen 14:30 Uhr und 17:30 Uhr gemessen. 43 der knapp 370 Verkehrsteilnehmer hielten sich nicht an die Höchstgeschwindigkeit, auch hier kamen keine Fahrverbote zustande.

3.Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Eschborn, Praunheimer Straße, Sonntag, 17.07.2016, 02:20 Uhr,

Ein 29-jähriger Mann hat am frühen Sonntagmorgen in Eschborn einen anderen Mann mit einer Hundeleine geschlagen und verletzt. Bei seiner anschließenden Festnahme leistete er widerstand und beleidigte die Beamten. Die Ordnungshüter waren gegen 02:20 Uhr zufällig in der Nähe, als es am Rande eines Festes zu Handgreiflichkeiten zwischen dem Beschuldigten und seinem ein Jahr jüngeren Kontrahenten kam. Im weiteren Verlauf begann der 29-Jährige, mit einer Hundeleine auf den Geschädigten einzuschlagen und konnte erst durch den Einsatz des Schlagstocks seitens der Polizei gestoppt werden. Nachdem der Beschuldigte unter starkem Widerstand festgenommen und auf die Dienststelle gebracht worden war, wurde er nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

4.Pkw angefahren und geflüchtet, Eschborn, Am Stadtpfad, Samstag, 16.07.2016, 23:00 Uhr bis Sonntag, 17.07.2016, 18:00 Uhr,

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat zwischen Samstagabend und Sonntagabend in Eschborn einen geparkten Pkw angefahren und dabei einen Sachschaden in Höhe von 1.500,- Euro verursacht. Anschließend flüchtete die Fahrerin oder der Fahrer unerlaubt vom Unfallort. Der Geschädigte hatte seinen blauen Mercedes A160 am Sonntag, gegen 23:00 Uhr, auf einem markierten Parkplatz in der Straße "Am Stadtpfad" abgestellt. Als er am Sonntag, gegen 18:00 Uhr, zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der rechten Fahrzeugseite fest.

Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Eschborn unter Telefon (06196) 9695-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: