PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 15. Juli 2016

1.Geschwindigkeitskontrollen im Rahmen der Schwerpunktwoche "Verkehrssicheres Hessen" Liederbach, Bundesstraße 8 und Bad Soden-Neuenhain, Landesstraße 3015, Donnerstag, 14.07.2016, 08:25 Uhr bis 14:30 Uhr,

Im Rahmen der Schwerpunktwoche "Verkehrssicheres Hessen" wurden auch am Donnerstag Geschwindigkeitskontrollen im Main-Taunus-Kreis durchgeführt.

In der Zeit von 08:25 Uhr bis 11:30 Uhr überwachten Beamte der Polizeidirektion Main-Taunus die Geschwindigkeit derjenigen Verkehrsteilnehmer, welche bei Liederbach auf der Bundesstraße 8 in Richtung Kelkheim unterwegs waren. Von mehr als 1.600 Fahrzeugen, welche die Kontrollstelle passierten, waren 113 zu schnell, was einer Überschreitungsquote von zwei Prozent entspricht. Auf insgesamt fünf Autofahrer kommt nun ein Fahrverbot zu, der traurige Spitzenreiter wird seinen Führerschein sogar für zwei Monate abgeben müssen. Er war bei erlaubten 100 km/h mit 169 km/h gemessen worden.

In Bad Soden-Neuenhain wurde der Verkehr auf der Landesstraße 3015 in Fahrtrichtung Schwalbach gemessen. Bei einem Durchfluss von rund 220 Fahrzeugen wurden nur 12 geringe Verstöße festgestellt, die Höchste Überschreitung betrug 78 Kilometer pro Stunde bei erlaubten 60.

2.Geparkten Pkw erheblich beschädigt und geflüchtet, Hochheim, Frankfurter Straße, Donnerstag, 14.07.2016, 12:50 Uhr bis 13:20 Uhr,

In Hochheim hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Donnerstag einen geparkten Pkw gerammt und dabei erheblich beschädigt. Doch anstatt den Pflichten eines Unfallverursachers nachzukommen und sich um den entstandenen Schaden in Höhe von rund 5.000,- Euro zu kümmern, flüchtete die Fahrerin oder der Fahrer unerlaubt vom Unfallort. Die Geschädigte hatte ihren schwarzen Mercedes E280 gegen 12:50 Uhr auf dem Parkplatz des LIDL-Marktes in der Frankfurter Straße abgestellt. Als sie nach einer knappen halben Stunde von ihrem Einkauf zurückkehrte, stellte sie einen Schaden am vorderen, rechten Bereich ihres Wagens fest. Den Unfallspuren zu folge, wurde der Schaden vermutlich durch einen Lkw oder ein ähnlich großes Fahrzeug verursacht.

Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem regionalen Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Flörsheim unter Telefon (06145) 5476-0 zu melden.

3.Alkoholisierter Fußgänger festgenommen, Hattersheim, Südring, Donnerstag, 14.07.2016, 22:20 Uhr,

Die Polizei hat am Donnerstagabend in Hattersheim einen 47-jährigen Fußgänger festgenommen, nachdem dieser unter Alkoholeinfluss randaliert und zwei Kinder angesprochen hatte. Gegen 22:20 Uhr hatte der Mann aus Mainz offenbar zunächst zwei 9 und 11 Jahre alte Jungen nach dem Weg nach Mainz gefragt und ihnen gesagt, dass sie auch mit ihm mitfahren könnten. Die verängstigten Kinder flüchteten daraufhin. Anschließend versuchte der 47-Jährige, ein vorbeifahrendes Auto mit seinem Rucksack zu beschädigen, trat gegen einen weiteren Pkw und bedrohte anschließend den Fahrzeugeigentümer mit einem Stock. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von mehr als zwei Promille. Zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung wurde der 47-Jährige in Gewahrsam genommen.

4.Unter Alkoholeinfluss über rote Ampel gefahren, Flörsheim, Wickerer Straße / Bürgermeister-Lauck-Straße, Freitag, 15.07.2016, 00:45 Uhr,

In Flörsheim hat die Polizei am frühen Freitagmorgen die Trunkenheitsfahrt eines 30-jährigen Mannes aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis gestoppt. Die Ordnungshüter waren gegen 00:45 Uhr auf den BMW-Fahrer aufmerksam geworden, als dieser auf der Wickerer Straße, in Höhe der Bürgermeister-Lauck-Straße, über eine rote Ampel fuhr. Während der anschließenden Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten schnell Alkoholgeruch bei dem 30-Jährigen, ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,55 Promille. Die Fahrt des Mannes war daraufhin beendet, es folgten eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel.

5.Versuchter Einbruch in Rathaus, Hochheim, Burgeffstraße, Mittwoch, 13.07.2016, 21:15Uhr bis Donnerstag, 14.07.2016, 09:10 Uhr,

Einbrecher haben in der Nacht zu Donnerstag vergeblich versucht, sich Zutritt zu den Räumen der Hochheimer Stadtverwaltung zu verschaffen. Zwischen Mittwoch, 21:15 Uhr und Donnerstag, 09:10 Uhr, begaben sich die Täter auf das Gelände des Rathauses in der Burgeffstraße. Anschließend zerstörten sie eine Fensterscheibe im Erdgeschoss und versuchen auf diesem Wege, das Fenster zu öffnen. Nachdem ihnen dies nicht gelingt, ergreifen die Langfinger mit leeren Händen die Flucht. Der verursachte Schaden beträgt rund 1.000,- Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

6.Zwei Pkw zerkratzt, Eppstein, Hauptstraße; Hintergasse, Dienstag, 12.07.2016, 15:30 Uhr bis Mittwoch, 13.07.2016, 08:00 Uhr,

Mehrere Tausend Euro Sachschaden haben unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch in Eppstein verursacht, wo sie zwei geparkte Pkw zerkratzten. Sowohl ein Ford Focus in grau, welcher in der Hauptstraße geparkt war, als auch ein Ford Focus in rot, der in der Hintergasse stand, fielen den Vandalen zum Opfer. Die Täter ritzten polnische Schimpfworte in den Lack und benutzten dabei auch Buchstaben des polnischen Alphabets.

Hinweise nimmt die Polizei in Kelkheim unter Telefon (06195) 6749-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: