PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus
Facebook und Twitter - Folgen Sie uns!

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 12. Juli 2016

1.Polizeibeamter durch Rollerfahrer angefahren und verletzt, Hofheim, Rheingaustraße, Dienstag, 12.07.2016, 04:00 Uhr,

Ein 22 Jahre alter Rollerfahrer hat am frühen Dienstagmorgen auf der Flucht vor der Polizei offenbar mutwillig einen Beamten angefahren und diesen dabei verletzt. Eine Funkstreife war gegen 04:00 Uhr auf den Mann aus Kelkheim aufmerksam geworden, als dieser ihnen auf der Ahornstraße, aus Diedenbergen kommend, mit stark überhöhter Geschwindigkeit entgegen kam. Als die Beamten wendeten und die Verfolgung aufnahmen, ergriff der Rollerfahrer die Flucht durch die Hofheimer Innenstadt. Dabei versuchte er laut den Einsatzkräften mehrfach, Unfälle mit dem Streifenwagen zu provozieren und trat während der Fahrt nach diesem. In der Rheingaustraße, in Höhe der Einmündung "Alte Bleiche", versuchte eine weitere Funkstreifenbesatzung, den Flüchtigen zu stoppen. Der herannahende 22-Jährige bremste laut den Beamten vor der Straßensperre zunächst ab, gab dann jedoch Gas und fuhr frontal auf einen der Polizisten zu. Dieser wurde bei dem Zusammenstoß zu Boden geschleudert und erlitt unter anderem Verletzungen im Bereich des Kopfes. Der Rollerfahrer kam zu Fall, wobei er sich Schürfwunden zuzog, und konnte anschließend unter heftigem Widerstand festgenommen werden. Wie sich anschließend herausstellte, war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, außerdem war der Roller getunt. Der verletzte Polizeibeamte wurde in einem Krankenhaus behandelt. Er konnte seinen Dienst nicht fortsetzen.

2.Verlaufsbericht des 67. Hochheimer Weinfests, Hochheim, Montag, 11.07.2016, 17:00 Uhr bis Dienstag, 12.07.2016, 01:00 Uhr,

Der letzte Tag des 67. Hochheimer Weinfests war bei schönem Wetter gut besucht. Mit Abschluss des Feuerwerks gegen 23:15 Uhr setzten sowohl eine starke Abwanderung der mehreren Tausend Besucher als auch die Schließung der Stände ein. Aus polizeilicher Sicht verlief der letzte Veranstaltungstag ohne besondere Vorkommnisse. Wegen mehrerer Falschparker kam es in einem Fall zur Behinderung eines Linienbusses. Später am Abend wurde ein Taxifahrer von mehreren alkoholisierten Personen angepöbelt, nachdem er ihnen die Mitnahme verweigert hatte.

3.Mann bei Auseinandersetzung in Männerwohnheim schwer verletzt, Eschborn, In der Flosset, Montag, 11.07.2016, 19:00 Uhr,

Bei einer Auseinandersetzung in einem Eschborner Männerwohnheim wurden am Montagabend zwei 47-jährige Männer zum Teil schwer verletzt. Die stark alkoholisierten Kontrahenten gerieten gegen 19:00 Uhr vor dem Gebäude in der Straße "In der Flosset" in Streit. Aus dem verbalen Konflikt entwickelte sich schnell eine handfeste Auseinandersetzung, in deren Verlauf einer der beiden seinen Mitbewohner mit einem Messer verletzte. Anschließend begab er sich zurück in das Wohnheim, ohne sich weiter um den verletzten Mitbewohner zu kümmern. Er konnte kurz darauf durch die zwischenzeitlich von einer Zeugin verständigte Polizei festgenommen werden. Sein Kontrahent wurde mit schweren, jedoch nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Bei beiden Männern wurde ein vorläufiger Atemalkoholtest durchgeführt; dieser ergab bei beiden einen Wert von fast drei Promille.

4.Trickdiebe erbeuten Portemonnaie, Kelkheim, Berliner Ring, Samstag, 09.07.2016, 13:00 Uhr,

Eine 85-jährige Frau ist am Samstagmittag in Kelkheim zum Opfer von Trickdieben geworden. Die Rentnerin wurde gegen 13:00 Uhr im Flur eines Mehrfamilienhauses im Berliner Ring von einem Pärchen angesprochen. Während die Frau die Geschädigte in ein Gespräch verwickelte und so ablenkte, entwendete ihr Komplize unauffällig das Portemonnaie aus der Handtasche der Seniorin. Als die 85-Jährige den Diebstahl bemerkte, waren die Trickdiebe, welche nicht näher beschrieben werden konnten, bereits über alle Berge. In der Geldbörse befanden sich neben 50,- Euro Bargeld auch die Bankkarten der Geschädigten. Diese nutzten die Täter nur knapp eine halbe Stunde nach der Tat, um an einem Geldautomaten in Königstein 1.000,- Euro Bargeld abzuheben.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

5.Mountainbike von Hinterhof gestohlen, Flörsheim, Hauptlehrer-Urson-Straße, Dienstag, 12.07.2016, 02:10 Uhr,

Ein unbekannter Täter hat in der Nacht zu Dienstag in Flörsheim ein Mountainbike im Wert von rund 500,- Euro entwendet. Der Geschädigte wurde gegen 02:10 Uhr durch Geräusche im Hinterhof eines Wohnhauses in der Hauptlehrer-Urson-Straße aufmerksam. Als er nach dem Rechten sah, konnte er eine männliche Person mit dunklem, leicht gewellten Haar und normaler Statur beobachten, die gerade mit dem Fahrrad der Marke Bulls flüchtete.

Die Polizei in Flörsheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06145) 5476-0.

6.Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet, Liederbach-Oberliederbach, Am Wehr, Samstag, 09.07.2016, 14:00 Uhr bis Sonntag, 10.07.2016, 11:00 Uhr,

Im Liederbacher Stadtteil Oberliederbach hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am vergangenen Wochenende einen geparkten Pkw angefahren und dabei einen Schaden in Höhe von 1.000,- Euro verursacht. Die Geschädigte hatte ihren grauen Mitsubishi Colt am Samstagnachmittag in der Straße "Am Wehr" auf einem Parkplatz vor den dortigen Wohnhäusern abgestellt. Als sie am Sonntagmittag zurückkehrte, stellte sie einen Schaden an der hinteren, rechten Fahrzeugecke fest. Die Unfallverursacherin oder der Unfallverursacher hatte zwar einen Zettel mit einer Nummer hinterlassen, unter dieser ist jedoch niemand zu erreichen.

Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem regionalen Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Kelkheim unter Telefon (06195) 6749-0 zu melden.

7.Versuchter Einbruch in Massage-Praxis, Bad Soden, Königsteiner Straße, Sonntag, 10.07.2016, 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr,

Einbrecher haben am Sonntagnachmittag vergeblich versucht, sich Zutritt zu einer medizinischen Massage-Praxis in Bad Soden zu verschaffen. Zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr begaben sich die Täter auf die Rückseite des Gebäudes in der Königsteiner Straße. Dort hebelten sie an insgesamt drei Fenster, welche sie jedoch nicht zu öffnen vermochten. Schließlich flüchteten die Langfinger mit leeren Händen. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 1.500,- Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

8.Sachbeschädigung an leerstehendem Baumarkt, Kriftel, Beyerbachstraße, Sonntag, 10.07.2016, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr,

Am Sonntagnachmittag kam es in Kriftel zu einer Sachbeschädigung an einem leerstehenden Baumarkt in der Beyerbachstraße. Die unbekannten Täter hatten eine Glasscheibe beschädigt, indem sie einen Stein dagegen warfen. Ein Zeuge konnte zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr mindestens zwei Jungen im Alter von 14 bis 15 Jahren beobachten, die unter Anderem auf das Dach des Gebäudes kletterten. Sie waren mit T-Shirts und kurzen Hosen bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: