PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 11. Juli 2016

1.Verlaufsbericht des 67. Hochheimer Weinfests, Hochheim, Sonntag, 10.07.2016, 17:00 Uhr bis Montag, 11.07.2016, 01:00 Uhr,

Am frühen Montagmorgen endete der dritte Veranstaltungstag des 67. Hochheimer Weinfests, der aus polizeilicher Sicht ohne besondere Vorkommnisse verlief. Bis auch die letzten Stände in der Altstadt gegen 01:00 Uhr schlossen, war es bei dem nur mäßig besuchten Fest zu keinen Polizeieinsätzen gekommen.

Am Sonntagmorgen mussten jedoch insgesamt vier Pkw-Besitzer feststellen, dass ihre Fahrzeuge aufgebrochen wurden. Aus einem Peugeot 206, der in der Straße "Am Weiher" stand, wurde ein mobiles Navigationsgerät gestohlen. In derselben Straße knackten die Langfinger einen Audi A4. Im Neubergweg hatten es die Täter auf ein Audi A5 Cabrio abgesehen und in der Straße "Am Gänsborn" auf einen Mercedes B200. Insgesamt entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Bereits in der Nacht zu Sonntag wurden insgesamt fünf Pkw-Aufbrüche festgestellt, die mutmaßlich im Zusammenhang mit dem Weinfest begangen wurden. Hinweise hierzu nimmt die Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 entgegen.

2.Trunkenheitsfahrt dank aufmerksamer Zeugin gestoppt, Flörsheim, Frankfurter Straße, Montag, 11.07.2016, 01:35 Uhr,

Dank einer aufmerksamen Zeugin hat die Polizei in der Nacht zu Montag in Flörsheim die Trunkenheitsfahrt eines 24-jährigen Mannes aus Ginsheim-Gustavsburg stoppen können. Dieser war gegen 01:35 Uhr auf der B 40 von Flörsheim-Wicker kommend in Richtung Weilbach unterwegs, als die Zeugin auf seine auffällige Fahrweise aufmerksam wurde. Der Mann fuhr in Schlangenlinien über die Bundesstraße und kam mehrfach beinahe von der Fahrbahn ab. Als sich ihm in der Frankfurter Straße ein Streifenwagen näherte, stoppte der Fahrer und tauschte mit seiner 19 Jahre alten und nüchternen Beifahrerin die Plätze. Der Täuschungsversuch blieb jedoch nicht unbemerkt, weshalb der 24-Jährige zunächst zu einem vorläufigen Atemalkoholtest gebeten wurde. Dieser ergab einen Wert von fast 2,3 Promille. Bei dem Mann wurden daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

3.Wohnungseinbrecher beobachtet, Eschborn, Taunusblick, Sonntag, 10.07.2016, 06:30 Uhr,

Während sich die Bewohnerin im Garten befand, ist in Eschborn ein Einbrecher in ein Einfamilienhaus eingedrungen und hat mehrere Gegenstände im Wert von rund 700,- Euro entwendet. Gegen 06:30 Uhr begab sich der männliche Täter zu dem Wohnhaus in der Straße "Taunusblick" und öffnete gewaltsam die Eingangstür. Anschließend durchsuchte er das Wohnzimmer und die Küche nach Wertvollem. Als die Hauseigentümerin den Fremden durch ein Fenster entdeckte, ergriff dieser die Flucht. Er entkam mit Schlüsseln, zwei Geldbörsen, einem Tablet-PC sowie einem Mobiltelefon und konnte trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden.

Der junge Mann soll etwa 170 cm groß, hellhäutig und mit einem blauen T-Shirt sowie einer dunkelblauen Baseballkappe mit roten Streifen bekleidet gewesen sein.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

4.Snackautomat beschädigt, Hattersheim, Bahnhofsplatz, Montag, 11.07.2016, 00:45 Uhr,

Ein unbekannter Täter hat am frühen Montagmorgen in Hattersheim einen Snackautomaten beschädigt. Der etwa 20 Jahre alte Mann befand sich gegen 00:45 Uhr in Begleitung mit zwei weiblichen und einer männlichen Person auf dem Bahnhofsplatz, als er zunächst einen Stein gegen den Automaten warf und so die Verglasung beschädigte. Anschließend schlug er mit der Faust gegen das Glas, wobei er sich offensichtlich eine Schnittwunde zuzog. Noch bevor die durch Zeugen alarmierte Polizeistreife an dem Bahnhof eintraf, war der Täter zu Fuß geflüchtet. Seine drei Begleiter waren zwischenzeitlich in eine S-Bahn gestiegen. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Der flüchtige Täter soll laut Zeugen etwa 20 Jahre alt und ungefähr 175 cm groß gewesen sein, ein südländisches Erscheinungsbild und schwarzes Haar gehabt haben. Bekleidet war er laut Zeugen mit einem weißen T-Shirt, einer schwarzen Hose und schwarzen Schuhen.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main unter Telefon (069) 130-1450 entgegen.

5.Alkoholisierter Rollerfahrer gestürzt, Hattersheim, Hessendamm / Südring, Sonntag, 10.07.2016, 23:45 Uhr,

Ein 58-jähriger Rollerfahrer ist am späten Sonntagabend in Hattersheim mit seinem Gefährt gestürzt und hat sich leichte Verletzungen zugezogen. Dabei stand der Hattersheimer offenbar unter erheblichem Alkoholeinfluss. Der Mann war gegen 23:45 Uhr auf dem Hessendamm in Richtung Okriftel unterwegs, als er in Höhe des Südrings geradeaus über den dortigen Kreisverkehr fuhr und anschließend auf einem Fußweg zu Fall kam. Dort war er, vermutlich dem vorausgegangenen Alkoholkonsum geschuldet, unmittelbar danach eingeschlafen. Trotz mehrerer Schürfwunden war der Schlaf des 58-Jährigen so tief, dass ihn die zur Hilfe eilenden Zeugen zunächst nicht aufwecken konnten. Der Mann wurde schließlich mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

6.10.000,- Euro Sachschaden bei Brand eines Baumes, Hattersheim-Eddersheim, Hochheimer Straße, Samstag, 09.07.2016, 11:25 Uhr,

Bei dem Brand eines Baumes entstand am Samstagmittag im Hattersheimer Stadtteil Eddersheim Sachschaden in Höhe von rund 10.000,- Euro. Zeugen hatten gegen 11:25 Uhr Flammen im Vorgarten eines Mehrfamilienhauses in der Hochheimer Straße wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten den Brand zusammen mit Anwohnern schnell löschen. Durch die Hitzeentwicklung wurden neben dem Baum sowohl zwei Balkone als auch ein geparkter Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch unklar.

Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

7.Mehrere Einbrüche in Schrebergärten, Hattersheim-Okriftel, Sindlinger Straße und Hofheim-Diedenbergen, Weilbacher Straße, Samstag, 09.07.2016, 23:30 Uhr bis Sonntag, 10.07.2016, 09:00 Uhr,

In der Nacht zu Sonntag kam es in Hattersheim-Okriftel und Hofheim-Diedenbergen zu mehreren Einbrüchen in Schrebergärten. Der dabei entstandene Schaden beträgt insgesamt rund 5.000,- Euro. Fünf der insgesamt sieben Taten ereigneten sich in dem Hattersheimer Kleingartenverein in der Sindlinger Straße. Dort verschafften sich die Langfinger gewaltsam Zutritt zu mehreren Gartenhütten und entwendeten unter anderem Kraftstoff, Verlängerungskabel und Werkzeug. In Hofheim-Diedenbergen, in der Weilbacher Straße, stiegen die Täter in zwei Gartenhütten ein. Während sie in der einen offensichtlich nichts Wertvolles vorfanden, nahmen sie aus der anderen zahlreiche Gartengeräte sowie eine Motorsäge, einen Freischneider und einen Laubbläser mit.

Die Polizei in Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: