PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilungen der Polizei für den Main-Taunus-Kreis

Hofheim (ots) - 1. Falscher Stromableser erbeutet Handtasche, Liederbach, Oberliederbach, 29.06.2016, 17.00 Uhr,

(pl)Ein Trickdieb hat am Mittwochnachmittag eine 82-jährige Frau aus Oberliederbach bestohlen und aus ihrer Wohnung die Handtasche entwendet. Der Täter klingelte gegen 17.00 Uhr bei der Frau und erklärte, dass er den Strom ablesen müsse. Die Seniorin ließ den Mann daraufhin zunächst in den Keller des Mehrfamilienhauses und im weiteren Verlauf auch noch in ihre Wohnung, wo er sie dann geschickt ablenkte und schließlich wieder verschwand. Kurze Zeit später musste die 82-Jährige das Fehlen ihrer lilafarbenen Handtasche aus der Küche feststellen. Der Trickdieb war etwa 30 Jahre alt, ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß, hatte blonde, kurze Haare, auffällig blaue Augen und einen dünnen Oberlippenbart. Er trug eine kurze Hose, ein T-Shirt mit weißen Ärmeln und Turnschuhe. Weitere Geschädigte und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

Lassen Sie niemals Unbekannte in ihre Wohnung. Testen Sie stattdessen denjenigen, der vor ihrer Tür steht, indem sie angeben, seine Angaben zunächst überprüfen zu wollen. Im Zweifel ziehen sie eine Person ihres Vertrauens hinzu. Ein Trickbetrüger wird in diesem Fall sofort die Flucht ergreifen. Sollten Sie Zweifel an der Wahrheit der Angaben eines mutmaßlichen Trickbetrügers haben, wählen sie sofort den Notruf der Polizei "110".

2. Hauseingangstür hält Einbrechern stand, Flörsheim, Kurfürstenstraße, 28.06.2016, 22.00 Uhr bis 29.06.2016, 10.30 Uhr,

(pl)Die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Kurfürstenstraße hat in der Nacht zum Mittwoch Einbruchsversuchen standgehalten. Unbekannte Täter hatten erfolglos versucht, die Tür aufzuhebeln und schließlich unverrichteter Dinge die Flucht ergriffen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

3. Erneut Fahrraddiebe unterwegs, Flörsheim, Schwalbach, Eschborn, 28.06.2016 bis 30.06.2016,

(pl)Zwischen Dienstag und Donnerstag waren im Bereich Flörsheim, Schwalbach und Eschborn erneut Fahrraddiebe unterwegs. Die Täter entwendeten in der Nacht zum Mittwoch in Flörsheim aus einer Gartenhütte in der Wickerer Straße ein gelbes Mountainbike des Herstellers Helium. Eine Nacht später schlugen die Diebe nochmals in Flörsheim zu und erbeuteten ein schwarzes Trekkingfahrrad von Pegasus. Das Rad war im Hof eines Einfamilienhauses in der Rollingergasse abgestellt. Auf sogleich zwei unter dem Carport eines Einfamilienhauses in der Sulzbacher Straße abgestellte Fahrräder hatten es die Diebe in Schwalbach abgesehen. In Eschborn haben die Täter im Bereich des Bahnhofs ein am Fahrradständer festgekettetes rotes Klapprad gestohlen. Hinweise zu den Diebstählen oder zum Verbleib der gestohlenen Fahrräder nimmt die Polizei in Flörsheim unter der Telefonnummer (06145) 5476-0 oder aber die Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 entgegen.

4. Enkeltrick gescheitert, Sulzbach, 29.06.2016, 11.30 Uhr,

(pl)Am Mittwochmittag scheiterte ein Betrüger bei dem Versuch, einen 82-jährigen Mann aus Sulzbach mit dem Enkeltrick hinters Licht zu führen. Gegen 11.30 Uhr erhielt der Senior den Anruf eines Mannes, der sich als ein Freund der Familie ausgab. Der angebliche Bekannte forderte aufgrund eines Wohnungskaufs über 30.000 Euro Bargeld. Glücklicherweise fiel der Angerufene nicht auf den Trick herein und reagierte genau richtig, indem er das Telefonat beendete, sich bei dem tatsächlichen Freund der Familie rückversicherte und anschließend die Polizei verständigte. Immer häufiger scheitern die Betrüger, denn die Masche ist mittlerweile auch bei potentiellen Opfern sehr bekannt. Aber Vorsicht! Die Täter lassen sich immer wieder neue Spielarten einfallen, sind psychologisch geschult und wissen ganz genau, wie sie ihr Opfer um den Finger wickeln. Seien Sie also immer höchst wachsam, vergewissern Sie sich mehrfach bei anderen Verwandten oder Bekannten, ob es sich hier nicht doch um einen Betrugsversuch handeln könnte und eines muss klar sein: Bargeld übergibt man keiner fremden Person! Weitere nützliche Hinweise erhalten Sie unter www.polizei-beratung.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: