PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 30. März 2016

1. Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft, Hofheim-Marxheim, Ahornstraße, Dienstag, 29.03.2016, 22:20 Uhr,

In einer Asylbewerberunterkunft in Hofheim-Marxheim ist es am Dienstagabend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Gegen 22:20 Uhr entstand aus noch nicht geklärten Gründen zunächst ein verbaler Streit zwischen einem 16 Jahre alten Mann und einer Gruppe von Mitbewohnern. Der 16-Jährige zog sich daraufhin in sein Zimmer zurück, wo er jedoch kurze Zeit später durch eine größere Personengruppe aufgesucht und angegriffen wurde. Durch Schläge und Tritte erlitt der Geschädigte leichte Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Ein weiterer 16-jähriger Jugendlicher, der dem Geschädigten zur Hilfe kam, wurde ebenfalls geschlagen und leicht verletzt. Als die Polizei eintraf, hatte sich die Situation bereits wieder beruhigt. Insgesamt konnten sechs Männer im Alter von 16 bis 50 Jahren als Tatverdächtige identifiziert werden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

2. Zaun beschädigt - Tatverdächtige gefasst, Sulzbach, Bahnhof Sulzbach Nord, Dienstag, 29.03.2016, 22:50 Uhr,

Ein aufmerksamer Zeuge konnte am Dienstagabend in Sulzbach beobachten, wie eine Gruppe von Jugendlichen am Bahnhof Nord einen Zaun beschädigte. Kurz darauf konnte die Polizei sechs Tatverdächtige fassen. Gegen 22:50 Uhr teilte der Zeuge seine Beobachtungen der Eschborner Polizei mit. Mehrere junge Männer hatten demnach unter anderem mehrfach gegen einen Jägerzaun getreten und so einen Abschnitt von etwa vier Metern zerstört. Nur wenige Minuten später war eine Polizeistreife vor Ort und traf eine Gruppe von sechs Männern im Alter von 17 und 18 Jahren an. Da gleich mehrere Gründe dafür sprachen, dass es sich bei ihnen um die Randalierer handelte, wurde ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Sachschaden an dem Zaun wurde mit mehreren Hundert Euro beziffert.

Weitere Zeugen oder andere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei in Eschborn unter Telefon (06196) 9695-0 zu melden.

3. Geschwindigkeitskontrollen der Polizei in Flörsheim, Flörsheim-Wicker, Steinmühlenweg, Dienstag, 29.03.2016, 14:50 Uhr bis 17:05 Uhr,

Beamte der Flörsheimer Polizei haben am Dienstagnachmittag im Stadtteil Wicker Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Zwischen 14:50 Uhr und 17:05 Uhr kontrollierten sie im Steinmühlenweg die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Während der über zwei Stunden andauernden Kontrolle stellten die Ordnungshüter 28 Geschwindigkeitsverstöße fest, wobei die höchste Überschreitung 34 km/h betrug. Hinzu kamen noch fünf Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten, sowie ein 28-jähriger Autofahrer aus Mainz, welcher im Verdacht steht, nicht über eine gültige Fahrerlaubnis zu verfügen.

4. Versuchter Einbruch in sechs Reihenhäuser, Eschborn, Odenwaldstraße, Freitag, 25.03.2016 bis Dienstag, 29.03.2016, 15:00 Uhr,

Einbrecher haben in den vergangenen Tagen vergeblich versucht, in insgesamt sechs Reihenhäuser in Eschborn einzudringen. Die Taten ereigneten sich vermutlich zwischen vergangenem Freitag und Dienstagnachmittag in der Odenwaldstraße. Dort begaben sich die Täter zu den Eingangstüren der Wohnhäuser und versuchten, selbige aufzuhebeln. Nachdem ihnen dies an keiner der sechs Türen gelang, ergriffen die Diebe unerkannt die Flucht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von über 1.000,- Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

5. Einbruch in Kindertagesstäte, Flörsheim, Dr.-Georg-von-Opel-Anlage, Donnerstag, 24.03.2016, 17:00 Uhr bis Dienstag, 29.03.2016, 11:20 Uhr,

In Flörsheim sind unbekannte Täter am Osterwochenende in eine Kindertagesstätte eingedrungen. Zwischen Donnerstagnachmittag und Dienstagvormittag begaben sich die Einbrecher auf das Grundstück des Kinderhorts in der Dr.-Georg-von-Opel-Anlage und hebelten eine Küchentür auf. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten der Tagesstätte nach Wertvollem, wobei sie gewaltsam mehrere Schließfächer öffneten. Mit einer Digitalkamera und einem geringen Bargeldbetrag ergriffen die Langfinger schließlich unerkannt die Flucht. Der durch sie verursachte Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

6. Holz von Baustelle entwendet, Hochheim, Frankfurter Straße, Freitag, 25.03.2016, 18:00 Uhr bis Montag, 28.03.2016, 06:10 Uhr,

Langfinger haben am vergangenen Wochenende Holz im Wert von rund 1.000,- Euro von einer Baustelle in Hochheim gestohlen. Zwischen Freitagabend und Montagmorgen betraten die Täter das mit einem Bauzaun umschlossene Gelände in der Frankfurter Straße. Nachdem sie eine Sicherung entfernt und den Zaun geöffnet hatten, begannen sie mit dem Abtransport der Baumaterialien. Dabei handelte es sich um 40 Platten aus Kiefernholz, 30 Kanthölzer sowie 50 rote Holzbretter.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Flörsheim unter Telefon (06145) 5476-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: