PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 21. März 2016

1. Verkehrsunfall verursacht und geflüchtet - Zeugen gesucht! Hofheim, Rheingaustraße / Mainzer Straße, Sonntag, 20.03.2016, 20:50 Uhr,

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Sonntagabend in Hofheim einen Verkehrsunfall mit mehreren Hundert Euro Sachschaden verursacht. Die Fahrerin oder der Fahrer war gegen 20:50 Uhr auf der Rheingaustraße in Richtung Marxheim unterwegs. Als ein vor ihm fahrender Pkw nach rechts in die Mainzer Straße abbiegen wollte und seine Fahrt entsprechend verlangsamte, überholte der Unfallverursacher den Pkw und fuhr dabei in den Gegenverkehr. Eine dort fahrende, 18 Jahre alte Frau musste daraufhin nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw zu vermeiden. Dabei prallte sie mit ihrem VW Lupo jedoch gegen einen geparkte Mercedes Vito. Während die Fahranfängerin anhielt, um den Schaden zu begutachten, fuhr der Unbekannte in Richtung Marxheim davon.

Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem regionalen Verkehrsdienst der Polizei unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

2. Rollerfahrer unter Alkoholeinfluss gestoppt, Kelkheim, Frankfurter Straße , Montag, 21.03.2016, 00:15 Uhr,

In Kelkheim hat die Polizei in der Nacht zu Montag den Fahrer eines Motorrollers gestoppt. Der 62-Jährige stand unter starkem Alkoholeinfluss. Kurz nach Mitternacht waren die Beamten in der Frankfurter Straße auf das Kleinkraftrad aufmerksam geworden und entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle. Als sie den Fahrer ansprachen, schlug ihnen sofort Alkoholgeruch entgegen. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Die Fahrt des 62-Jährigen endete daraufhin, es folgten eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung der Rollerschlüssel.

3. Verkehrskontrollen der Polizei in Flörsheim, Flörsheim-Weilbach, Frankfurter Straße und Flörsheim, Opelbrücke, Freitag, 18.03.2016, 18:30 Uhr bis Samstag, 19.03.2016, 01:15 Uhr,

Beamte der Polizeidirektion Main-Taunus haben in der Nacht zu Samstag in Flörsheim Verkehrskontrollen durchgeführt. Ihr Hauptaugenmerk lag dabei auf Verkehrsteilnehmern, welche sich unter Drogeneinfluss hinters Steuer gesetzt hatten.

Zwischen 18:30 Uhr und 21:30 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter im Stadtteil Weilbach den Verkehr auf der Frankfurter Straße. Von rund 900 Fahrzeugen, welche die Kontrollstelle passierten, nahmen die Beamten 35 genauer unter die Lupe. Dabei stellten sie insgesamt drei drogenbeeinflusste Fahrzeugführer fest, hinzu kamen außerdem mehrere Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Im Anschluss wurde die Kontrollstelle zur Opelbrücke verlegt, wo der Verkehr in Richtung Flörsheim kontrolliert wurde. Rund 30 der mehr als 200 Fahrzeuge wurden kontrolliert, dabei wurde bei einem Autofahrer ein vorausgegangener Drogenkonsum festgestellt.

4. Blumenkübel und Pkw beschädigt - Drei Tatverdächtige festgenommen, Hofheim, Hauptstraße; Pfarrgasse, Sonntag, 20.03.2016, 00:45 Uhr bis 01:00 Uhr,

Am frühen Sonntagmorgen hat die Polizei in Hofheim zwei Männer und eine Frau im Alter von 28 und 30 Jahren festgenommen. Die Personen stehen im Verdacht, mehrere städtische Blumenkübel sowie einen Pkw beschädigt und so einen Sachschaden in Höhe von fast 1.000,- Euro verursacht zu haben. Gegen 00:45 Uhr waren Zeugen in der Hauptstraße durch einen Schlag aufmerksam geworden. Anschließend konnten sie drei kostümierte Personen beobachten, die von einem beschädigten Pkw flüchteten. Nur kurz darauf konnte das Trio durch die Polizei gestellt werden. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden die Verdächtigen aus Hofheim, Gernsheim und Berlin wieder auf freien Fuß gesetzt.

Weitere Geschädigte sowie etwaige Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

5. Körperverletzung in Asylbewerberunterkunft, Hochheim-Massenheim, Untergasse, Freitag, 18.03.2016, 16:10 Uhr

Am Freitagnachmittag kam es in einer Asylbewerberunterkunft im Hochheimer Stadtteil Massenheim zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Ehepaar im Alter von 23 und 29 Jahren sowie einem 35-jährigen Mann. Gegen 16:10 Uhr entstand unter den drei Bewohnern der Unterkunft aus noch ungeklärten Gründen zunächst ein verbaler Streit, der schließlich eskalierte. Die Beteiligten konnten durch Zeugen voneinander getrennt werden und erlitten leichte Verletzungen. Zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen wurden die drei Personen auf die Wache der Polizeistation Flörsheim gebracht und im Anschluss wieder entlassen. Da der Polizei ursprünglich eine Massenschlägerei gemeldet wurde, waren zahlreicheiche Streifenwagen sowie ein Rettungswagen im Einsatz.

6. Versuchter Einbruch in Gemeinderaum und Kindertagesstätte, Schwalbach, Taunusstraße, Samstag, 19.03.2016, 21:30 Uhr bis Sonntag, 20.03.2016, 08:30 Uhr,

In der Nacht zu Sonntag sind Einbrecher in einen Gemeinderaum sowie eine Kindertagesstätte in Schwalbach eingedrungen. Dabei entstanden rund 1.500,- Euro Sachschaden, entwendet wurde durch die Täter jedoch nichts. Die Langfinger betraten zunächst das in der Taunusstraße gelegene Grundstück des katholischen Pfarramtes und hebelten ein Fenster auf. Anschließend betraten sie den Gemeinderaum und durchsuchten mehrere Schränke. Im Anschluss drangen die Täter außerdem in eine schräg gegenüber liegende Kindertagesstätte ein, indem sie das Glaselement einer Fluchttür zerstörten. Offensichtlich ohne Beute ergriffen die Einbrecher schließlich unerkannt die Flucht.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

7. Alkoholisierte Fahrraddiebe festgenommen, Bad Soden, Königsteiner Straße, Sonntag, 20.03.2016, 03:15 Uhr

Zwei 17 und 19 Jahre alten Männern aus Sulzbach steht Ärger ins Haus. Sie haben am frühen Sonntagmorgen in Bad Soden unter Alkoholeinfluss ein Damenrad entwendet. Das Duo war gegen 03:20 Uhr in der Sulzbacher Straße unterwegs, wobei einer von ihnen mit dem geklauten Fahrrad fuhr, während der andere auf der Lenkerstange saß. Als ihnen plötzlich ein Streifenwagen der Eschborner Polizei entgegenkam, sprang der Mann von dem Fahrradlenker ab und brachte dabei seinen Freund zu Fall. Von den Polizeibeamten angesprochen, gaben sie zu, das Damenrad soeben in der Königsteiner Straße entwendet zu haben. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab Werte von zum Teil deutlich über einem Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die Männer ihren Weg nach Hause fortsetzen. Selbstverständlich zu Fuß, das entwendete Fahrrad wurde sichergestellt.

8. Zusatzsicherungen an Kellertür halten Einbrecher auf, Sulzbach, Bahnstraße, Freitag, 18.03.2016, 12:00 Uhr bis Sonntag, 20.03.2016, 11:00 Uhr,

Einbrecher haben am vergangenen Wochenende vergeblich versucht, in ein Einfamilienhaus in Sulzbach einzudringen. Zwischen Freitagmittag und Sonntagvormittag begaben sich die Langfinger auf das Grundstück in der Bahnstraße und auf die Gebäuderückseite. Anschließend zerstörten sie eine Scheibe der Kellertür, um selbige anschließend von innen zu öffnen. Auf Grund mehrerer Zusatzsicherungen war ein Öffnen der Tür jedoch nicht möglich. Die Täter ergriffen daraufhin mit leeren Händen die Flucht. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: