PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 18. März 2016

1. Mann mit Glasflasche niedergeschlagen, Bad Soden, Königsteiner Straße, Donnerstag, 17.03.2016, 08:30 Uhr,

Zwei Männer im Alter von 21 und 22 Jahren, die sich eine Wohnung in einer Asylbewerberunterkunft in der Königsteiner Straße in Bad Soden teilen, sind am Donnerstagmorgen in Streit geraten. Ersten Ermittlungen zufolge, schlug der 21-Jährige dabei mit einer Glasflasche auf seinen Kontrahenten ein. Der ein Jahr ältere Geschädigte verlor daraufhin das kurzzeitig das Bewusstsein. Er wurde durch einen Notarzt erstversorgt und anschließend durch einen Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Dort wurde er zur weiteren Beobachtung stationär aufgenommen. Laut Zeugenaussagen war vermutlich ruhestörender Lärm der Grund für den zunächst nur verbalen Streit zwischen den Männern. Gegen den 21-jährigen Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

2. Mehrere Pkw aufgebrochen - Navigationsgeräte ausgebaut, Bad Soden, Oranienstraße; Nassaustraße; Egmontstraße; Eptingweg, Mittwoch, 16.03.2016, 23:00 Uhr bis Donnerstag, 17.03.2016, 07:15 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Autoknacker in Bad Soden ihr Unwesen getrieben und insgesamt sechs hochwertige Fahrzeuge der Marke BMW aufgebrochen. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 25.000,- Euro. Die Täter gingen immer gleich vor: Indem sie eine der Seitenscheiben zerstörten, verschafften sich die Langfinger Zutritt zum Fahrzeuginnenraum. Dort bauten sie dann die Navigationssysteme mitsamt den Bedienelementen und in zwei Fällen auch die Lenkräder aus.

Gleich drei Mal schlugen die Täter in der Oranienstraße zu. Dort entwendeten sie die Navis aus einem grauen BMW der 2er-Serie sowie einem schwarzen BMW X3. Aus einem weißen BMW X5 bauten sie sowohl das Navigationssystem als auch das Lenkrad aus. In der Nassaustraße hatten es die Ganoven auf einen grauen BMW X5 abgesehen und in der Egmontstraße auf einen schwarzen BMW der 5er-Serie. Einen schwarzen BMW X1 knackten die Diebe im Eptingweg.

Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

3. Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht, Bad Soden, Königsteiner Straße / Limesspange, Freitag, 18.03.2016, 10:10 Uhr,

Rund 10.000,- Euro Sachschaden sind am Freitagvormittag bei einem Verkehrsunfall in Bad Soden entstanden. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Gegen 10:10 Uhr befuhr ein 76-jähriger Mann die Königsteiner Straße aus Bad Soden kommend und beabsichtigte, nach links auf die Limesspange abzubiegen. Zur selben Zeit war eine 31 Jahre alte Fahrzeugführerin auf der Königsteiner Straße, in entgegenkommender Richtung unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß zwischen dem Mitsubishi Space Star des Mannes aus Sulzbach und dem Audi A4 Avant der Wiesbadenerin. Beide blieben unverletzt, sie wurden jedoch vorsorglich durch die Besatzung eines zufällig am Unfallort vorbekommenden Rettungswagens untersucht.

Beide Unfallbeteiligten gaben der Polizei gegenüber an, dass die Ampelanlage für sie "Grün" gezeigt habe. Zur Klärung des Unfallherganges werden Unfallzeugen und Hinweisgeber gebeten, sich bei der Polizei in Eschborn unter Telefon (06196) 9695-0 zu melden.

4. Verkehrskontrolle der Hofheimer Polizei - Taxifahrer aus dem Verkehr gezogen, Hofheim, Vincenzstraße, Donnerstag, 17.03.2016, 21:25 Uhr bis Freitag, 18.03.2016, 00:00 Uhr,

Beamte der Polizeistation Hofheim haben am Donnerstagabend Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. In der Hofheimer Vincenzstraße kontrollierten die Ordnungshüter die Einhaltung der geltenden Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde. Diese wurde zwischen 21:25 Uhr und Mitternacht von insgesamt 34 Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern überschritten. Der traurige Spitzenreiter war ein bulgarischer Fahrzeugführer, der mit 82 km/h gemessen wurde. Besonders negativ fiel darüber hinaus ein Taxifahrer auf, welcher die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nicht nur um 22 Kilometer pro Stunde überschritt, sondern dabei auch noch unerlaubt mit dem Handy telefonierte. Ein anschließender Urintest zeigte, dass er außerdem unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Eine Sistierung zur Dienststelle und eine Blutentnahme waren die Folge.

5. Hochwertiger Kinderwagen entwendet, Eschborn, Sossenheimer Straße, Mittwoch, 16.03.2016, 14:00 Uhr bis 14:45 Uhr,

Unbekannte Täter haben am Mittwochnachmittag in Eschborn einen Kinderwagen im Wert von fast 700,- Euro entwendet. Die Tat ereignete sich zwischen 14:00 Uhr und 14:45 Uhr in der Sossenheimer Straße. Dort begaben sich die Langfinger unbefugt auf das Grundstück eines Wohnhauses und nahmen den dort abgestellten Kinderwagen vom Hersteller "Sprint", Typ "GT Karo mocca" mit. Anschließend konnten sie mit ihrer Beute unerkannt flüchten.

Die Polizei in Eschborn bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

6. Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen- sowie Alkoholeinfluss unterwegs, Eschborn-Niederhöchstadt, Hauptstraße, Donnerstag, 17.03.2016, 15:45 Uhr,

Einem 35 Jahre alten Mann aus Sulzbach steht Ärger ins Haus. Er wurde am Donnerstagnachmittag im Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt durch eine Polizeistreife kontrolliert. Nachdem die Beamten bei dem Rollerfahrer Alkoholgeruch festgestellt hatten, führten sie einen vorläufigen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von fast 0,6 Promille. Außerdem wurde ein Urintest durchgeführt, welcher positiv auf Betäubungsmittel reagierte. Als sei das noch nicht genug, verfügte der 35-Jährige außerdem über keine gültige Fahrerlaubnis. Die Schlüssel des Motorrollers wurden daraufhin sichergestellt und es folgte eine Blutentnahme auf der Dienststelle.

7. Reifen aus Garage gestohlen, Hofheim-Wildsachsen, Am Seyenbach, Mittwoch, 16.03.2016, 20:00 Uhr bis Donnerstag, 17.03.2016, 14:45 Uhr,

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag haben Unbekannte in Hofheim-Wildsachen vier Reifen auf Leichtmetallfelgen im Wert von rund 1.500,- Euro entwendet. Die Täter betraten das Grundstück eines Einfamilienhauses in der Straße "Am Seyenbach" und begaben sich zu der dortigen Garage, welche sie ohne Spuren zu hinterlassen betraten. Anschließend nahmen sie die Kompletträder an sich und ergriffen unerkannt die Flucht. Bereits am Mittwochnachmittag hatten unbekannte Täter Reifen aus einer Garage in der Straße "Am Lotzenwald" gestohlen.

Hinweise nimmt die Polizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 entgegen.

8. Einbruch in Wohn- und Geschäftshaus, Kriftel, Bahnhofstraße, Mittwoch, 16.03.2016, 18:00 Uhr bis Donnerstag, 17.03.2016, 06:20 Uhr,

In Kriftel sind Einbrecher zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in ein Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße eingedrungen. Die Täter begaben sich über einen Hof auf der Gebäuderückseite zu der Hauseingangstür, welche sie auf unbekannte Weise öffneten und anschließend zu einer Wohnungstür im ersten Obergeschoss. Nachdem sie diese aufgebrochen hatten, durchsuchten die Langfinger die Wohnräume nach Wertvollem. Die Täter nahmen Schmuck im Wert von etwa 100,- Euro sowie einen Koffer und ein Fernsehgerät mit, ließen die beiden letztgenannten Gegenstände dann aber im Hof zurück, bevor sie unerkannt die Flucht ergriffen.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: