PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 10. März 2016

1. Wohnhausbrand in Altstadtkern von Eppstein, Eppstein, Burgstraße, Donnerstag, 10.03.2016, 03:30 Uhr,

Am frühen Donnerstagmorgen ist in einem Wohnhaus im Altstadtkern von Eppstein ein Feuer ausgebrochen. Bei dem Brand wurde ein 20-jähriger Mann durch Rauchgase leicht verletzt, außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro. Gegen 03:30 Uhr hatte ein Bewohner des Fachwerkhauses die Flammen bemerkt, die Feuerwehr alarmiert und die restlichen sieben Hausbewohner evakuiert. Derzeit dauern die Löscharbeiten, welche sich insbesondere aufgrund der bei dem historischen Gebäude verwendeten Baustoffen sowie der verschachtelten Bauweise schwierig gestalten, noch immer an. Die Gefahr, dass die Flammen auf benachbarte Gebäude übergreifen könnten, besteht nicht. Ersten Ermittlungen zufolge, könnte ein technischer Defekt ursächlich für den Brand sein. Die abschließende Brandursachenermittlung wird jedoch erst in den nächsten Tagen stattfinden.

2. Alkoholisierte Autofahrerin verursacht Verkehrsunfälle, Hofheim-Wildsachen, Alt-Wildsachen , Mittwoch, 09.03.2016, 22:20 Uhr,

Am Mittwochabend hat eine Autofahrerin im Hofheimer Stadtteil Wildsachsen gleich zwei Verkehrsunfälle und einen Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro verursacht. Dabei stand die 38-Jährige unter erheblichem Alkoholeinfluss. Gegen 22:20 Uhr war die Frau mit ihrem Opel Corsa auf der Straße "Alt-Wildsachsen" unterwegs und beabsichtigte in Höhe des Bremthaler Wegs zu wenden. Dabei prallte sie mit ihrem Pkw gegen einen zur Verkehrsberuhigung auf der Fahrbahn abgestellten Blumenkübel und beschädigte diesen. Anschließend entfernte sich die 38-Jährige unerlaubt vom Unfallort und fuhr weiter in Richtung Eppstein. Die Fahrt endete jedoch kurz darauf sehr abrupt, als die Frau mit ihrem Kleinwagen von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben landete. Die zwischenzeitlich durch mehrere Zeugen verständigten Polizeibeamten erkannten schnell den Grund für die Irrfahrt, als sie bei der 38-Jährigen starken Alkoholgeruch bemerkten. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Bei der Fahrzeugführerin wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt, außerdem wurden ihr Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

3. Mehrere Pkw aufgebrochen und Navigationssysteme ausgebaut, Schwalbach, Höchster Straße; Fasanenweg; Sachsenhausener Straße, Dienstag, 08.03.2016, 22:00 Uhr bis Mittwoch, 09.03.2016, 07:15 Uhr,

Autoknacker haben in der Nacht zu Mittwoch in Schwalbach ihr Unwesen getrieben und insgesamt drei hochwertige Pkw der Marke BMW aufgebrochen. Im Fasanenweg und der Sachsenhausener Straße verschafften sich die Täter jeweils Zutritt zum Innenraum eines schwarzen BMW der 5er-Serie, indem sie eines der Seitenfenster zerstörten. Anschließend begannen sie mit dem Ausbau der fest installierten Navigationssysteme mitsamt den Bedienelementen. In der Höchster Straße wurden die Langfinger vermutlich bei ihrer Tat gestört. Sie hatten sich dort zwar bereits in den Innenraum eines grauen 5er-BMW begeben, waren dann jedoch ohne Beute geflüchtet. Sowohl der Sachschaden als auch der Wert der entwendeten Fahrzeugteile wurde mit jeweils insgesamt 8.000,- Euro beziffert.

Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

4. Verlorenes Rad verursacht Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen - Verursacher flüchtet, Hochheim, Bundesstraße 40, Mittwoch, 09.03.2016, 15:50 Uhr,

Ein verlorenes Rad hat am Mittwochnachmittag bei Hochheim für einen Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gesorgt. Gegen 15:50 Uhr befuhr ein Pkw mit Anhänger die Bundesstraße 40 in Richtung Autobahn, als sich plötzlich ein Rad von dem Anhänger löst. Ob dieses Bestandteil des Hängers war oder sich als Ladung darauf befand, ist nicht bekannt. Das Rad geriet in den Gegenverkehr, wo es mit dem Subaru Impreza eines 24-jährigen Wiesbadeners kollidierte. Anschließend wurde es wieder zurück und gegen den 3er-BMW eines 35-jährigen Mann aus Hochheim geschleudert, der hinter dem Gespann fuhr. Gleichzeitig hatte der Subaru-Fahrer wegen des Aufpralls stark abgebremst. Eine 19 Jahre alte Frau in einem Peugeot 206 konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Subaru auf. Keiner der Unfallbeteiligten wurde verletzt, jedoch entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Der Fahrer des Gespanns setzte seine Fahrt indes fort. An dem von einem Pkw gezogenen Anhänger soll sich ein MTK-Kennzeichen befunden haben, außerdem soll auf dem Hänger ein gelber Pkw gestanden haben.

Weitere Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem regionalen Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Flörsheim unter Telefon (06145) 5476-0 zu melden.

5. Geparkten Pkw angefahren - Verkehrsunfallflucht, Hattersheim, Glockenwiesenweg, Dienstag, 08.03.2016, 16:00 Uhr bis Mittwoch, 09.03.2016, 15:30 Uhr,

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat in Hattersheim einen geparkten Pkw angefahren und ist anschließend vom Unfallort geflüchtet, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 2.000,- Euro zu kümmern. Die Geschädigte hatte ihren schwarzen Ford Fiesta am Dienstag, gegen 16:00 Uhr, im Glockenwiesenweg abgestellt. Der Pkw stand in Fahrtrichtung Südring am rechten Fahrbahnrand geparkt. Als sie am darauf folgenden Tag gegen 15:30 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass dieses an der hinteren, linken Seite beschädigt war.

Zeugen der Unfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem regionalen Verkehrsdienst der Polizei unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

6. Verkehrskontrollen der Flörsheimer Polizei, Flörsheim-Wicker, Steinmühlenweg, Mittwoch, 09.03.2016, 13:00 Uhr bis 14:20 Uhr,

Beamte der Flörsheimer Polizei haben am Mittwoch im Stadtteil Wicker Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Zwischen 13:00 Uhr und 14:20 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter im Steinmühlenweg die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde und mussten dabei insgesamt 20 Überschreitungen registrieren. Der Spitzenreiter war mit 108 km/h unterwegs und wird in Zukunft wohl einige Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen.

7. Transporter zerkratzt, Flörsheim, Am Untertor, Montag, 07.03.2016, 20:40 Uhr bis Dienstag, 08.03.2016, 05:30 Uhr,

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag in Flörsheim einen Mercedes Sprinter zerkratzt und so einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursacht. Der Geschädigte hatte den weißen Transporter am Montag, gegen 20:40 Uhr, in der Straße "Am Untertor" am Fahrbahnrand abgestellt. Als er am Dienstag, gegen 05:30 Uhr, zurückkehrte, stellte er einen mehrere Meter langen Kratzer über die gesamte rechte Fahrzeugseite fest.

Hinweise nimmt die Polizei in Flörsheim unter Telefon (06145) 5476-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: