POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - 1. Drogenfahrten festgestellt - Blutentnahmen durchgeführt, Liederbach am Taunus, Eppstein, 29.02.2016

(ho)Am gestrigen Montag haben Polizeibeamte im Bereich von Liederbach und Eppstein insgesamt fünf Personen festgestellt, die verdächtig sind, unter Drogeneinfluss ein Fahrzeug geführt zu haben. Gegen 16.45 Uhr wurde in der Nauroder Straße in Eppstein eine Streife auf einen 33-jährigen Autofahrer in seinem Kleinbus aufmerksam. Der Verdacht auf Drogenkonsum bestätige sich bei einem durchgeführten Vortest. Hinweise auf die Einnahme illegaler Substanzen bestätigte sich auch bei einem 36-jährigen Mann, der ebenfalls mit seinem Pkw in Eppstein unterwegs war. Beide Autofahrer mussten zum Zwecke einer Blutentnahme mit auf die Wache nach Kelkheim. In den Abendstunden führte eine Polizeikontrolle in der Höchster Straße in Niederhofheim zur Feststellung weiterer Drogenfahrten. Zwischen 21.15 Uhr und 23.00 Uhr hielten die Einsatzkräfte drei Personen an, die ebenfalls positiv auf die Einnahme von Drogen getestet wurden. Im BMW einer 35-jährigen Autofahrerin fanden sich mehrere angerauchte Joints. Gegen alle festgestellten Personen wurden Strafanzeigen erstattet.

2. Einbruch in Gewerbebetrieb gescheitert, Hofheim am Taunus, Am Untertor, festgestellt am 29.02.2016

(ho)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte versucht, in Hofheim in einen Gewerbebetrieb einzudringen. Die Täter begaben sich in den Eingangsbereich des betroffenen Objektes und versuchten dort, die Eingangstür aufzubrechen. Offenbar gelang es den Tätern jedoch nicht die Tür zu öffnen, sodass sie die Tat abbrachen und flüchteten. An der Tür entstand bei den Hebelversuchen leichter Sachschaden. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Hofheimer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

3. Einbrecher lösen Alarm aus, Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße, Nacht zum 29.02.2016

(ho)In der Nacht zum Montag haben Einbrecher bei einem versuchten Einbruch in ein Gewerbeobjekt die Alarmanlage ausgelöst und sind daraufhin geflüchtet. Die Täter verschafften sich zunächst Zugang zum Hof des Anwesens und versuchten dort, zwei Fenster aufzubrechen. Offenbar gelang es ihnen jedoch nicht in das Gebäude zu gelangen, da sie zudem auch noch die Alarmanlage auslösten. Die Täter flüchteten daraufhin unerkannt. Daher bittet die Hofheimer Kriminalpolizei um Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0.

4. Unfallflucht mit hohem Sachschaden, Bad Soden am Taunus, Parkstraße, 29.02.2016 zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr

(ho)Als eine 35-jährige Frau gestern Vormittag zu ihrem weißen Toyota zurückkam, stellte sie mit Erschrecken fest, dass ihr Wagen bei einem Verkehrsunfall erheblich beschädigt worden war. Allerdings fehlte vom Verursacher jede Spur. Die Frau hatte den Pkw für etwa eine Stunde auf einem Parkplatz in der Parkstraße abgestellt. Ermittlungen anhand der Spuren ergaben, dass der Toyota vermutlich beim Ausparkten von einem anderen Fahrzeug gestreift wurde, wobei ein Schaden von rund 1.000 Euro entstand. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Kelkheim unter der Telefonnummer (06195) 6749-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: