POL-MTK: Pressemitteilung der Polizei im Main-Taunus-Kreis

Hofheim (ots) - 1. Gerüstdiebe auf frischer Tat ertappt, Liederbach am Taunus, Niederhofheim, 29.02.2016, gg. 01.20 Uhr

(ho)Zwei Unbekannte sind in der vergangenen Nacht beim Diebstahl von hochwertigen Gerüstteilen von einem Zeugen auf frischer Tat ertappt worden. Der Zeuge beobachtete gegen 01.20 Uhr die beiden Diebe, wie sie an der Brückenbaustelle an der Überführung der Landesstraße über die Bundesstraße 8 die Gerüstteile in einen Kleintransporter luden. Als der Zeuge die beiden daraufhin ansprach, ergriff das Duo zu Fuß die Flucht. Ihren Transporter, in den die Täter bereits mehrere Teile verladen hatten, ließen sie am Tatort zurück. Die verständigten Polizisten stellten das Fahrzeug kurzerhand sicher und leiteten die ersten Ermittlungen ein. Die Maßnahmen zur Identifizierung der Diebe dauern derzeit noch an.

2. Plakatdiebe erwischt, Liederbach am Taunus, Niederhofheim, Im Kühlen Grund, 29.02.2016, gg. 00.15 Uhr

(ho)Beamte der Kelkheimer Polizei haben in der vergangenen Nacht zwei Personen angehalten, die dringend verdächtig sind, mehrere Wahlplakate gestohlen und beschädigt zu haben. Bei den bisher festgestellten Beschädigungen ist erheblicher Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden. Eine Zeugin beobachtete das Duo bei der Tat und verständigte die Polizei. Bei der Fahndung nach dem beschriebenen roten Kleinwagen wurden die Polizisten fündig und hielten die beiden Männer im Alter von 18 und 19 Jahren an. In ihrem Wagen wurden mehrere beschädigte Plakate aufgefunden und sichergestellt. Darüber hinaus bestand der Verdacht, dass der 19-jährige Fahrer des Wagens Drogen zu sich genommen hatte. Ein Test bestätigte den Verdacht und daher wurde bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt. Er muss sich neben der Sachbeschädigung und dem versuchten Diebstahl der Wahlplakate nun noch zusätzlich wegen der Drogenfahrt strafrechtlich verantworten.

3. Trickdieb stiehlt Handy, Schwalbach am Taunus, Am Kronberger Hang, 28.02.2016, gg. 21.20 Uhr

(ho)Dass man jederzeit auf der Hut von Taschen- und Trickdieben sein muss, erfuhr ein 39-jähriger Mann schmerzlich am Sonntagabend. Der Mann befand sich in einem Restaurant, als ihn ein Mann etwas fragte und ihm dabei einen Zettel vor sein Gesicht hielt. So abgelenkt bemerkte der Geschädigte nicht, wie der Täter ihm geschickt sein hochwertiges Handy stahl, welches er auf dem Tisch vor sich abgelegt hatte. Der 39-Jährige bemerkte den Verlust erst in dem Moment, als der Täter schon längst über alle Berge war. Der Schaden beträgt rund 700 Euro. Der Dieb wurde als ca. 1,70 Meter groß, über 40 Jahre alt, dünn, mit kurzen, grauen Haaren und einem südländischen Aussehen beschrieben. Er sei mit einem Pullover und schwarzen Sneakers bekleidet gewesen. Hinweise zur Identität des Mannes nimmt die Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 entgegen. Bleibt in diesem Fall nur der Hinweis der Polizei, auch beim Besuch einer Gaststätte immer aufmerksam zu sein und Wertsachen nie unbeaufsichtigt zu lassen. Beim Genießen eines guten Essens oder beim Verzehr von Getränken werden Geldbörsen, Handys oder andere Wertsachen oft auf dem Tisch abgelegt oder in der offenen Handtasche über die Lehne eines Stuhls gehängt. In unaufmerksamen Momenten haben Wertsachen dann schnell den Besitzer gewechselt. Achten Sie auf Ihr Bauchgefühl wenn Sie jemand anspricht, nach dem Weg fragt und Ihnen dabei auffällig nah kommt. Nicht selten kommt es bei solchen Annäherungen zum Diebstahl!

4. Stohballen in Brand gesteckt, Flörsheim am Main, Weilbach, 28.02.2016, gg. 15.40 Uhr

(ho)Beim Brand von rund 250 Strohballen ist am Sonntagnachmittag ein Sachschaden von rund 4.500 Euro entstanden. Ein Zeuge beobachtete vor dem Brand zwei dunkel gekleidete Personen, die im Bereich der Strohballen Feuerwerkskörper entzündet hätten und anschließend davongelaufen seien. Eine Beschreibung der Personen konnte der Zeuge jedoch nicht abgeben. Eine Fahndung nach den mutmaßlichen Brandstiftern verlief ergebnislos. Daher bittet die Hofheimer Kriminalpolizei um weitere Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0.

5. Sachbeschädigung durch Farbe, Kriftel, Schillerstraße, Nacht zum 28.02.2016

(ho)In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte bei Farbschmierereien in Kriftel einen erheblichen Sachschaden angerichtet. Die Täter beschmierten zwei geparkte Pkw und zwei Carports auf Privatgrundstücken mit schwarzer Farbe. Hinweisgeber oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 bei der Hofheimer Polizei zu melden.

6. Pkw schwer beschädigt, Bad Soden am Taunus, Hasselstraße, Nacht zum 27.02.2016

(ho)In der Nacht zum Samstag ist ein Pkw in der Hasselstraße in Bad Soden von unbekannten Tätern durch Zerkratzen beschädigt worden. Der dabei entstandene Schaden beträgt rund 1.500 Euro. Die Täter benutzen offenbar einen spitzen Gegenstand, mit dem sie den Lack der Motorhaube, der Fahrzeugseite und des Hecks beschädigten. Hinweise nimmt die Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 entgegen.

7. Navigationsgeräte entwendet, Sulzbach / Hochheim, 28.02.2016 - 29.02.2016

(He)In der vergangenen Nacht schlugen Navidiebe in Hochheim und Sulzbach zu und verursachten einen Gesamtschaden in Höhe von circa 18.000 Euro. In sämtlichen Fällen wurden Fahrzeuge des Herstellers BMW angegangen. Die Täter zerstörten zunächst eine Seitenscheibe der Fahrzeuge und gelangten so in die PKW. In Hochheim machten sich die Täter in der Sudetenstraße an einem Model 120d zu schaffen. In Sulzbach lagen die Tatorte im Kloster-Limburg-Weg, Am Holzweg und in der Straße "Am Ilmenbaum". Die Kriminalinspektion des Main-Taunus-Kreises hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden.

8. Mit Pkw überschlagen, Bundesautobahn 66, Fahrtrichtung Wiesbaden, Bereich Hofheim, Marxheim 29.02.2016, gg. 11.05 Uhr

(ho)Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 66 ist heute Vormittag eine 25-Jährige Autofahrerin und ihr im Auto mitfahrender Säugling leicht verletzt worden. Die beiden waren in einem Mitsubishi aus Frankfurt kommend in Richtung Wiesbaden unterwegs, als die Fahrerin, im Bereich einer Tankstelle, aus bisher noch nicht geklärten Gründen die Kontrolle über den Wagen verlor und nach rechts von der Autobahn abkam. Dort fuhr der Pkwe über einen Erdwall und überschlug sich anschließend. Nach dem Unfall wurden die beiden Insassen in ein Krankenhaus gebracht. In dem Fahrzeug befanden sich neben den beiden Personen noch zwei Hunde, die im Laufe der Unfallaufnahme eingefangen wurden. Der Sachschaden an dem Fahrzeug wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Da der Wagen im Bereich der Bundesstraße 519 aufschlug, wurde der Unfall von Beamten der Polizeistation Hofheim aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: