PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus, Samstag 27.02.2016

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Samstag 27.02.2016

1. Kennzeichendiebstähle 65824 Schwalbach am Taunus, Am Sportplatz 65239 Hochheim, Am Weiher

Freitag 26.02.2016 17:30 Uhr bis Samstag 27.02.2016 01:45 Uhr In Hochheim nutzte ein unbekannter Täter am Freitag die Abwesenheit eines Autobesitzers aus und riss sowohl das vordere als auch das hintere Kennzeichen gewaltsam von einem blauen Opel ab. Die Tatzeit ereignete sich zwischen 17:30 Uhr und 20:00 Uhr. Das Kennzeichen lautet MTK-IH 711

Auf gleiche Weise wurde in Schwalbach von einem schwarzen Renault Clio die Kennzeichen MTK-DG 101 beide Kennzeichen abmontiert. Das Fahrzeug wurde am Freitag um 20:30 Uhr am Sportplatz abgestellt und in der Nacht zum Samstag um 01:45 Uhr wurde der Diebstahl von dem Fahrzeugbenutzer festgestellt.

Es ist nicht auszuschließen, dass diese Kennzeichen dazu benutzt werden, um Straftaten zu begehen. Sollten Sie diese Kennzeichen feststellen werden Sie gebeten unverzüglich den Polizeinotruf 110 zu wählen und ihre Beobachtungen mitzuteilen.

2. Drogenfahrt eines Niederländers gestoppt 65760 Eschborn, Frankfurter Straße Freitag 26.02.2016, 10:45 Uhr

Ein niederländischer LKW-Fahrer erregte das Interesse einer aufmerksamen Polizeistreife der Polizeistation Eschborn und wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Durch den Beamten, der speziell auf das Erkennen drogenbeeinflusster Fahrzeugführer geschult ist, wurden bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit bei dem 40-Jährigen körperliche Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein Urintest bestätigte den Verdacht - der Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss berauschender Mittel. In diesem Fall hatte der Fahrzeugführer vor Fahrantritt Marihuana konsumiert. Ein weiteres Indiz lieferte der Fahrzeugführer, als bei der Durchsuchung des Fahrzeuges weitere Drogen aufgefunden wurden. In diesen Fällen werden eine Blutentnahme und auch Lichtbilder gefertigt und Fingerabdrücke genommen. Zudem wird der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

3. Wohnungseinbrüche

3.1 65835 Liederbach, Die Ritterwiesen Freitag 26.02.16, 09:00 - 14:50 Uhr

Mitten am Tag begaben sich dreiste Täter in ein Mehrfamilienhaus und hebelten im Hausflur die Wohnungstür im 4. Obergeschoss auf. Die Täter erbeuteten 200EUR Bargeld sowie diversen Schmuck. Hinweise nimmt die Polizei in Kelkheim unter 06195/67490 oder die Kriminalpolizei in Hofheim unter 06192/20790 entgegen. Sie sind Bewohner eines Mehrfamilienhauses? Achten Sie darauf, dass die Hauseingangstür immer geschlossen ist und gestatten Sie Unbekannten keinen Einlass, die unter einem Vorwand sich über die Sprechanlage Zutritt zum Haus verschaffen wollen.

3.2 65439 Flörsheim, An der Warte Freitag 26.02.2016, 19:30 bis 22:45 Uhr

Ein Einfamilienhaus in Ortsrandlage wurde zum Zielobjekt von Einbrechern. Diese hatten auch ein leichtes Spiel. Im rückwärtigen Bereich konnten die Ganoven ungestört agieren. Das Holzfenster, älteren Models ohne Einbruchschutz, stellte ein leichtes Spiel dar. Mühelos konnte das Fenster aufgehebelt werden. Ein Schmuckkästchen mit Modeschmuck im Wert von 200EUR zählte zum Diebesgut. Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei in Flörsheim (06145 / 54760) oder bei der Kriminalpolizei in Hofheim (06192/2079-0)

3.3 65795 Hattersheim OT: Eddersheim, Neue Heimat Freitag 26.02.2016, 20:55 bis 23:00 Uhr

Ein weiterer Einbruch ereignete sich am Freitag in Eddersheim. Auch hier verschafften sich die Täter Zugang zu einem Mehrfamilienhaus. Eine nicht verschlossene Wohnungstür nutzten die Täter aus, um sich unbefugt in die Wohnung zu begeben. Nicht abgeschlossene Türen können in der Regel mühelos mit einfachen Hilfsmitteln geöffnet werden. Eine in der Wohnung im Blickfeld liegende Halskette steckten die ungebetenen Gäste ein. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079-0 Bei Verlassen der Wohnung oder des Hauses vergewissern Sie sich, dass alle Fenster und Türen verschlossen sind. Vergessen Sie nicht das Abschließen der Wohnungstür.

4. Verkehrsunfallfluchten

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeistation Eschborn kam es am Freitag, 26.02.2016 zu insgesamt drei Verkehrsunfallfluchten. Wer Beobachtungen im Zusammenhang mit den folgenden aufgeführten Verkehrsunfallfluchten gemacht hat, wird gebeten diese dem Regionalen Verkehrsdienst in Hattersheim unter der Telefonnummer 06190/ 9360-0 mitzuteilen.

4.1 65760 Eschborn, Pestalozzistraße Freitag 26.02.2016 08:00 bis 11:50 Uhr

Die erste Fahrzeugbesitzerin ärgerte sich am Vormittag als diese zu ihrem geparkten Fahrzeug zurückkehrte. Der in Richtung Dörnweg am Straßenrand geparkte rote 3er BMW wurde im Bereich der vorderen linken Stoßstange beschädigt, so dass diese durch den Zusammenstoß teilweise abgerissen wurde. Der Schaden wird auf ca. 800EUR geschätzt. Der Unfallverursacher kam seinen Pflichten als Unfallverursacher nicht nach und flüchtete unerkannt vom Unfallort.

4.2. 65812 Bad Soden OT: Neuenhain, Hauptstraße Freitag 26.02.2016 06:00 bis 13:00 Uhr

Die Fahrzeugbesitzerin eines roten Opel Adam war das nächste Opfer einer Verkehrsunfallflucht. Das am Straßenrand geparkte Fahrzeug wurde offensichtlich beim Vorbeifahren am linken Seitenspiegel beschädigt und ein Sachschaden von ca. 400EUR verursacht. Auch hier gab sich der Unfallverursacher nicht zu erkennen.

4.3. 65843 Sulzbach, Zufahrt Main-Taunus-Zentrum Waschstraße Freitag 26.02.2016, 17:00 Uhr

Im fließenden Verkehr kam es zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Gelände des Main-Taunus-Zentrums. Um einen Zusammenstoß bei einem Fahrspurwechsel zu vermeiden, wich der Fahrer eines Audi TT (Farbe grün) dem die Fahrspur wechselnden Fahrzeugführers eines roten VW Golfs aus. Dadurch musste der Audi-Fahrer jedoch einen betonierten Fahrbahnteiler mit Höhenversatz überfahren, woraufhin ein Schaden am linken Hinterrad entstand. Der ohne Ankündigung die Fahrbahn wechselnde Golf-Fahrer bemerkte offensichtlich das Unfallgeschehen, fuhr jedoch unbeeindruckt weiter. Ein unabhängiger Zeuge konnte das Kennzeichen des Unfallverursachers ablesen. Nichtsdestotrotz werden weitere Zeugen des Vorfalles gebeten sich beim Regionalen Verkehrsdienst in Hattersheim zu melden. Der Unfall ereignete sich in Höhe der dortigen Waschstraße auf der rechten der drei Fahrspuren.

gefertigt: Polizeistation Hofheim i.A. Jasmine Bettenbühl (06192/2079-0)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: