POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 22. Februar 2016

1.Gartenhütte niedergebrannt, Hattersheim-Okriftel, Diedenberger Straße, Feldgemarkung, Montag, 22.02.2016, 02:40 Uhr

In Hattersheim-Okriftel ist am frühen Montagmorgen eine Gartenhütte niedergebrannt. Gegen 02:40 Uhr hatte eine Zeugin die Flammen in der Feldgemarkung nahe der Diedenberger Straße bemerkt und die Rettungsleitstelle verständigt. Durch die Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden, die Holzhütte wurde jedoch vollständig zerstört. Der Sachschaden beträgt rund 2.000,- Euro. Da insbesondere Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Kriminalpolizei Hofheim die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

2.Mehrere Mülltonnen angezündet, Kelkheim-Fischbach, Taunusstraße, Samstag, 20.02.2016, 23:50 Uhr,

Am späten Samstagabend haben im Kelkheimer Stadtteil Fischbach vier Mülltonnen gebrannt. Dabei entstanden rund 800,- Euro Sachschaden. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass die Kunststoffbehälter vorsätzlich in Brand gesetzt wurden. Ein Anwohner hatte die brennenden Tonnen gegen 23:50 Uhr in der Taunusstraße entdeckt und sie anschließend selbstständig gelöscht. Die Mülltonnen standen auf einem frei zugänglichen Garagenvorplatz. Durch die Flammen wurde die Fassade einer Garage in Mitleidenschaft gezogen.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

3.Mann durch freilaufenden Hund gebissen, Hattersheim-Eddersheim, Neue Heimat, Sonntag, 21.02.2016, 21:00 Uhr,

Ein 48 Jahre alter Mann ist am Sonntagabend in Hattersheim-Eddersheim mehrfach von einem freilaufenden Hund gebissen worden. Nun sucht die Polizei nach dem Hundehalter und Zeugen des Vorfalls. Der Geschädigte war gegen 21:00 Uhr vom S-Bahnhof aus einen Fußweg entlang in Richtung der Straße "Neue Heimat" entlang gegangen. In Höhe der Hausnummer 21 tauchte dann plötzlich ein etwa 80 cm großer Mischlingshund auf und biss den 48-Jährigen mehrfach am ganzen Körper. Anschließend lief der Hund, welcher dunkles Fell sowie spitze Ohren hatte und ein Halsband trug, in Richtung der nahegelegenen Feldgemarkung davon. Der Geschädigte musste mit einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

4.Portemonnaie aus Handtasche gestohlen, Kriftel, Hattersheimer Straße, Samstag, 20.02.2016, 12:20 Uhr,

Zwei unbekannte Taschendiebe haben am Samstagmittag in Kriftel einer 85-jährigen Frau das Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen. Die Rentnerin hatte gegen 12:20 Uhr einen Supermarkt in der Hattersheimer Straße besucht. In einem unbeobachteten Moment schlugen die Langfinger zu und entwendeten unbemerkt die Geldbörse aus der mitgeführten Handtasche. Als die Seniorin den Diebstahl bemerkte, hatten die Täter bereits das Weite gesucht.

Bei den Tätern handelte es sich laut Zeugenaussagen um einen Mann und eine Frau. Beide sollen demnach zwischen 30 und 40 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß und vermutlich osteuropäischer Herkunft gewesen sein. Der Mann war schlank, hatte dunkles Haar und war dunkel gekleidet. Seine Komplizin hatte eine kräftige Statur, langes, zu einem Zopf gebundenes Haar und trug dunkle Kleidung sowie einen gelben Schal.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

5.Einbrecher ertappt und geflüchtet, Hochheim, Hans-Böckler-Straße, Sonntag, 21.02.2016, 22:10 Uhr,

Ein Einbrecher ist am Sonntagabend in einen Massagesalon in Hochheim eingestiegen. Noch bevor er jedoch etwas entwenden konnte, wurde er durch einen Zeugen ertappt und ergriff die Flucht. Die Tat ereignete sich gegen 22:10 Uhr in der Hans-Böckler-Straße. Der Täter hatte gerade die Eingangstür aufgebrochen, als er von dem Zeugen erwischt wurde. Daraufhin floh der Langfinger über die Frankfurter Straße in Richtung Innenstadt. Die anschließende Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Der Sachschaden an der Eingangstür beträgt rund 1.000,- Euro.

Der flüchtige Täter war laut Angaben des Zeugen zwischen 170 und 180 cm groß, hatte dunkles, nackenlanges Haar und hatte ein südländisches Erscheinungsbild. Weiterhin war er dunkel gekleidet.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

6.Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall, Hofheim-Wallau, Am Wandersmann, Samstag, 20.02.2016, 19:15 Uhr,

Am Samstagabend wurden bei einem Verkehrsunfall im Hofheimer Stadtteil Wallau zwei Frauen leicht verletzt. Außerdem entstand an den drei beteiligten Pkw Sachschaden in Höhe von rund 15.000,- Euro. Gegen 19:15 Uhr war eine 53 Jahre alte Frau aus Wiesbaden zusammen mit ihrer 22-jährigen Beifahrerin auf der L 3017 aus Richtung Diedenbergen kommend unterwegs. Dahinter befand sich ein 22 Jahre alter Wiesbadener in einem Smart Fortwo. Als die Ampelanlage an der Kreuzung zur Straße "Am Wandersmann" auf Gelb schaltete, bremste die 53-Jährige ab. Der hinter ihr fahrende, 22-Jährige wechselte daraufhin von der mittleren auf die Rechte der drei Fahrspuren, wobei er offensichtlich einen dort fahrenden Audi A4 übersah und mit diesem zusammenstieß. Anschließend lenkte er ruckartig wieder nach links und fuhr in der Folge auf den bereits stehenden VW Golf der 53-Jährigen auf. Sie und ihre Beifahrerin erlitten dabei leichte Verletzungen und mussten durch einen Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

7.Unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall verursacht, Hattersheim, Hessendamm / Im Mühlenviertel, Samstag, 20.02.2016, 22:05 Uhr,

Ein 61-jähriger Fahrzeugführer hat am Samstagabend in Hattersheim einen Verkehrsunfall und rund 2.000,- Euro Sachschaden verursacht. Der Hattersheimer war gegen 22:05 Uhr mit seinem Audi auf dem Hessendamm in Richtung Mainstraße unterwegs. In Höhe der Straße "Im Mühlenviertel" kam der Mann dann nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Verkehrsinsel. Dabei wurde der Audi des 61-Jährigen so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 0,5 Promille. Daraufhin folgte eine Blutentnahme, außerdem wurden Führerschein und Fahrzeugschlüssel des Fahrers sichergestellt.

8.Hochwertige Werkzeuge aus Pkw gestohlen, Hofheim-Marxheim, Schlesierweg, Samstag, 20.02.2016, 23:00 Uhr bis Sonntag, 21.02.2016, 16:00 Uhr,

Hochwertige Werkzeuge im Wert von fast 10.000,- Euro haben Langfinger am vergangenen Wochenende in Hofheim-Marxheim aus einem geparkten Pkw entwendet. Der Geschädigte hatte den Renault Kangoo am späten Samstagabend auf einem öffentlichen Parkplatz im Schlesierweg abgestellt. Als er am Sonntagnachmittag wieder zu dem Fahrzeug zurückkehrte, waren die Werkzeuge aus dem Kofferraum verschwunden. Die Täter hatten in der Zwischenzeit die Heckscheibe eingeschlagen und die Geräte des Herstellers "Hilti" mitgenommen.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

9.Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall, Liederbach, Bundesstraße 8, Samstag, 20.02.2016, 10:20 Uhr,

Am Samstagvormittag ist ein 53 Jahre alter Mann aus Frankfurt am Main auf der B 8 bei Liederbach verunfallt. An seinem Porsche 911 entstand dabei Sachschaden in Höhe von rund 40.000,- Euro, außerdem wurde die Schutzplanke auf einer Länge von etwa 100 Metern beschädigt. Der 53-Jährige hatte die Bundesstraße in Richtung Frankfurt befahren und musste verkehrsbedingt abbremsen. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Sportwagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Porsche wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: