PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 12. Februar 2016

1.Frau angespuckt und beleidigt Hattersheim-Okriftel, Feldweg zwischen Klarabergstraße und Pfuhlweg Donnerstag, 11.02.2016, 10:30 Uhr

Offenbar völlig grundlos hat ein unbekannter Mann am Donnerstagvormittag bei Hattersheim-Okriftel eine Frau angespuckt und beleidigt. Die 33-Jährige war gegen 10:30 Uhr auf dem Feldweg zwischen der Klarabergstraße und dem Pfuhlweg unterwegs. Plötzlich näherten sich hinter ihr zwei Männer auf Fahrrädern. Im Vorbeifahren spuckte einer der Männer die Frau an und beleidigte sie. Anschließend flüchteten beide in Richtung Eddersheim.

Der Täter soll ein südländisches Aussehen gehabt haben, etwa 165-170 cm groß und dünn gewesen sein. Außerdem soll er ein langgezogenes, schmales Gesicht gehabt haben und mit einer schwarzen Wollmütze, einer schwarzen Jacke mit farbigen Applikationen und einer dunklen Hose bekleidet gewesen sein. Sein Begleiter soll ebenfalls südländisch ausgesehen haben, 170 cm groß und von normaler Figur gewesen sein. Er soll eine weiße Jacke sowie eine dunkle Hose getragen haben.

Die Polizei in Hofheim bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

2.Mehrere Pkw aufgebrochen Hofheim, Casteller Straße; Am Steinberg; Im Langgewann; Altenhainer Straße Mittwoch, 10.02.2016, 19:30 Uhr bis Donnerstag, 11.02.2016, 07:30 Uhr

Autoknacker haben in der Nacht zu Donnerstag in Hofheim ihr Unwesen getrieben und insgesamt sechs Fahrzeuge aufgebrochen. Die Täter hatten es hauptsächlich auf hochwertige Pkw der Marken Mercedes und BMW angesehen und gingen immer gleich vor. Nachdem sie eine der Seitenscheiben eingeschlagen hatten, begaben sich die Täter in den Fahrzeuginnenraum. Dort bauten sie dann die fest installierten Navigationssysteme samt den Bedienelementen sowie die Fahrer-Airbags aus. Insgesamt entstand so ein Schaden in Höhe von rund 20.000,- Euro.

Gleich dreimal schlugen die Täter im Stadtteil Diedenbergen, auf dem Parkplatz eines Hotels in der Casteller Straße, zu. Aus einem schwarzen Mercedes der C-Klasse entwendeten sie den Fahrer-Airbag. Sowohl den Airbag als auch das Navigationsgerät bauten die Langfinger aus einem grauen Mercedes der E-Klasse aus. Schließlich brachen sie noch einen grauen VW Passat auf und entwendeten auch aus diesem das Navi.

Jeweils auf einen grauen BMW der 3er-Serie hatten es die Täter in den Straßen "Am Steinberg" und "Im Langgewann" abgesehen. Aus beiden Pkw bauten sie die Navigationssysteme mitsamt Bedienelementen aus. In der Altenhainer Straße entwendeten die Diebe schließlich das gesamte Lenkrad sowie das Navigationsgerät aus einem grauen BMW X5.

Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

3.Einbruch in Wohn- und Geschäftshaus Kelkheim-Ruppertshain, Robert-Koch-Straße Freitag, 12.02.2016, 00:00 Uhr

In der Nacht zu Freitag sind Einbrecher in ein Wohn- und Geschäftshaus im Kelkheimer Stadtteil Ruppertshain eingedrungen. Beute machten die Täter nicht, sie hinterließen jedoch rund 2.000,- Euro Sachschaden. Gegen Mitternacht war eine Bewohnerin durch verdächtige Geräusche aufgeschreckt worden und hatte die Polizei verständigt. Als der erste Streifenwagen in der Robert-Koch-Straße eintraf, waren die Langfinger jedoch bereits geflüchtet. Zuvor hatten offenbar mindestens zwei Männer die Hauseingangstür aufgebrochen und anschließend versucht, in einen Lagerraum sowie eine Tierarztpraxis einzudringen. Nachdem ihnen dies auch nach mehreren Versuchen an verschiedenen Türen nicht geglückt war, verließen die Täter das Gebäude mit leeren Händen.

Eine Personenbeschreibung der Täter liegt nicht vor. Sie sollen sich am Tatort jedoch in einer osteuropäischen Sprache unterhalten haben.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

4.Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus Hofheim-Langenhain, An der Tann Mittwoch, 10.02.2016, 16:00 Uhr bis Donnerstag, 11.02.2016, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen versucht, in ein Einfamilienhaus in Hofheim-Langenhain einzudringen. Die Täter betraten das Grundstück in der Straße "An der Tann", begaben sich zur Terrasse des Hauses und hebelten dort ein Fenster auf. Anschließend flüchteten sie jedoch, ohne die Wohnräume zu betreten. Möglicherweise wurden sie bei der Tat gestört. Der Sachschaden an dem Fenster beträgt mehrere Hundert Euro.

Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

5.Verkehrskontrolle der Eschborner Polizei Eschborn, Dörnweg / Pestalozzistraße Donnerstag, 11.02.2016, 07:30 Uhr bis 08:30 Uhr

Beame der Eschborner Polizei haben am Donnerstagmorgen eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Zwischen 07:30 Uhr und 08:30 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter den Verkehr im Dörnweg, in Höhe der Pestalozzistraße. Ihr besonderes Augenmerk lag dabei auf Fahrzeugführern, die ihre Kinder nicht ausreichend gesichert hatten. Erfreulicherweise war der Großteil der Kinder in den Fahrzeugen angeschnallt, bei über 100 Fahrzeugen konnten vier Verstöße festgestellt werden. Lediglich ein Verkehrsteilnehmer fiel negativ auf, da seine 3-jährige Tochter und sein 8-jähriger Sohn weder eine entsprechende Sitzerhöhung hatten, noch angeschnallt waren. Die Weiterfahrt wurde ihm erst gestattet, als seine Frau die Kindersitze zur Kontrollstelle gebracht hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: