PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 10. Februar 2016

1.Autofahrer mit über zwei Promille gestoppt Hofheim, Alte Bleiche Mittwoch, 10.02.2016, 03:20 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen hat die Polizei in Hofheim einen Mann aus dem Verkehr gezogen, der mit mehr als zwei Promille hinterm Steuer saß. Gegen 03:20 Uhr waren Zeugen auf den Audi des Mannes aufmerksam geworden, der in Schlangenlinien über mehrere Fahrstreifen fuhr. In der Straße "Alte Bleiche" konnten Beamte der Polizeistation Hofheim den Fahrer, einen 31 Jahre alten Mann aus Kriftel, schließlich stoppen. Schnell erkannten sie den Grund für die unsichere Fahrweise des 31-Jährigen, als ihnen starker Alkoholgeruch entgegenschlug. Die Fahrt endete daraufhin für den 31-Jährigen. Es folgte eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel und des Führerscheins.

2.Betrüger am Telefon Bad Soden Freitag, 05.02.2016, 09:00 Uhr

Immer wieder haben sich in den vergangenen Wochen Betrüger am Telefon als Support-Mitarbeiter einer namhaften Softwarefirma ausgegeben und versucht, ihren nichtsahnenden Opfern Geld aus der Tasche zu ziehen. Dazu erzählten sie den Geschädigten eine frei erfundene Geschichte über angebliche Schadstoffsoftware auf ihrem Computer oder dass Lizenzen zur Nutzung des Betriebssystems abgelaufen seien. Anschließend boten sie Hilfe sowie entsprechende Lizenzverlängerungen an, wofür die Geschädigten jedoch einen Betrag zwischen 80,- und 200,- Euro überweisen sollten.

In manchen Fällen boten die Täter auch die Reparatur und Fernwartung des PCs an. Dazu sollte durch die Geschädigten ein Programm von einer Internetseite heruntergeladen und installiert werden. Anstatt einer Reparatur ermöglicht dieses Programm den Tätern jedoch, weitere Manipulationen am PC ihres Opfers vorzunehmen; so haben sie zum Beispiel die Möglichkeit, Bank- und Kreditkartendaten auszuspähen oder den PC zu sperren.

So auch im Falle eines 90-jährigen Mannes aus Bad Soden: Am Freitagmorgen klingelte sein Telefon. Am anderen Ende der Leitung erklärte ihm ein angeblicher Support-Mitarbeiter, dass die Lizenz zur Nutzung des Betriebssystems abgelaufen sei. Erst nach Erneuerung der Lizenz könne der PC wieder benutzt werden. Dazu müsse er ein entsprechendes Programm auf dem Computer installieren und anschließend knapp 200,- Euro mittels Bargeldtransfer überweisen. Durch das zuvor installierte Programm änderte der Betrüger den Geldbetrag jedoch unbemerkt ab, sodass der Rentner am Ende mehr als 1.000,- Euro überwies. Erst viel zu spät bemerkte er, dass er einem Betrüger aufgesessen war.

Um sich vor Betrügern am Telefon zu schützen, rät die Polizei:

   -Seien Sie misstrauisch, wenn Sie ohne erkennbaren Anlass Anrufe 
von angeblichen Mitarbeitern von Softwarefirmen erhalten! -Geben Sie 
keinesfalls sensible Daten am Telefon preis und suchen Sie keine 
dubiosen Internetseiten zur Installation unbekannter Programme auf! 
-Nehmen Sie niemals Überweisungen oder andere Bargeldtransfers vor! 
-Haben Sie den Verdacht, mit einem Betrüger zu sprechen, notieren Sie
sich die Telefonnummer des Anrufers, beenden Sie das Gespräch und 
informieren Sie die Polizei! 

3.Versuchter Einbruch in Wohnhaus Sulzbach, Cretzschmarstraße Montag, 08.02.2016, 17:00 Uhr bis Dienstag, 09.02.2016, 12:00 Uhr

Einbrecher haben in den vergangenen Tagen vergeblich versucht, in ein Wohnhaus in Sulzbach einzudringen. Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmittag begaben sich die Täter auf das Grundstück des Einfamilienhauses in der Cretzschmarstraße und versuchten mehrfach, die Hauseingangstür aufzuhebeln. Nachdem ihnen der Zutritt verwehrt blieb, flüchteten die Diebe mit leeren Händen. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 1.500,- Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

4.Einbrecher scheitern an Pfarramt Schwalbach, Bahnstraße Freitag, 05.02.2016, 11:30 Uhr bis Dienstag, 09.02.2016, 14:00 Uhr

Zwischen vergangenem Freitag und Dienstagnachmittag haben unbekannte Täter versucht, die Eingangstür des Schwalbacher Pfarramtes gewaltsam zu öffnen. Die Langfinger begaben sich zu der frei zugänglichen Eingangstür des Gebäudes in der Bahnstraße und versuchten selbige aufzuhebeln, bevor sie schließlich unverrichteter Dinge wieder die Flucht ergriffen. Der Sachschaden an der Tür wurde auf 500,- Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 entgegen.

5.Versuchter Einbruch in Pkw Hofheim-Marxheim, Kreuzgartenstraße Dienstag, 09.02.2016, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Am Dienstagabend haben Langfinger offenbar versucht, einen geparkten Pkw aufzubrechen. Möglicherweise wurden sie bei der Tat gestört, denn Beute machten sie nicht. Der Geschädigte hatte seinen grauen Audi A4 gegen 18:30 Uhr in der Kreuzgartenstraße abgestellt. Als er gegen 20:00 Uhr wieder zu dem Wagen zurückkehrte, fand er ihn mit einem aufgebrochenen Türschloss vor. Aus dem Fahrzeuginnenraum fehlte jedoch nichts. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

6.Kennzeichen von Pkw gestohlen Kelkheim, Im Förstergrund Montag, 08.02.2016, 19:00 Uhr bis Dienstag, 09.02.2016, 09:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag in Kelkheim die beiden Kennzeichenschilder eines geparkten Pkw gestohlen. Der schwarze Opel GT stand in der Straße "Im Förstergrund" geparkt, als die Täter zuschlugen und die Schilder "HG-NR 56" abmontierten.

Hinweise nimmt die Polizei in Kelkheim unter Telefon (06195) 6749-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: