PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 4. Februar 2016

1.Alkoholisierter Autofahrer leistet Widerstand Hattersheim, Birkenstraße Donnerstag, 04.02.2016, 02:25 Uhr

Ein 19-jähriger Mann aus Friedberg hat am frühen Donnerstagmorgen heftigen Widerstand gegen mehrere Polizeibeamte geleistet. Zuvor war er wegen Alkohols am Steuer festgenommen worden. Gegen 02:25 Uhr wurde eine Funkstreife auf den 19-Jährigen aufmerksam, da dieser in seinem BMW mit überhöhter Geschwindigkeit durch Hattersheim gefahren war. In der Birkenstraße stoppten sie den Fahrer daraufhin und unterzogen ihn einer Verkehrskontrolle. Dabei schlug den Beamten sofort starker Alkoholgeruch entgegen, ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der BMW-Fahrer wurde daraufhin auf die Wache der Polizeistation Hofheim gebracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt werden sollte. Nachdem er während des Wartens auf den Arzt jedoch immer aggressiver wurde, brachten die Ordnungshüter den 19-Jährigen in eine Gewahrsamszelle. Bei der vorgeschrieben Durchsuchung schlug und trat er dann nach insgesamt vier Polizeibeamten und beleidigte sie. Die Blutentnahme wurde schließlich trotzdem durchgeführt, außerdem wurde der Fahrzeugschlüssel des Mannes sichergestellt. Auf ihn kommen nun gleich mehrere Strafverfahren zu. Die Beamten wurden bei dem Angriff nicht verletzt.

2.Brand dreier Mülltonnen Eppstein-Vockenhausen, Hauptstraße; Goldbachstraße; Weingasse Donnerstag, 04.02.2016, 02:57 Uhr

Gleich drei Mal haben am frühen Donnerstagmorgen in Eppstein-Vockenhausen Mülltonnen gebrannt. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Um 02:57 Uhr waren Zeugen auf die brennenden Tonnen aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen schnell löschen, die Müllbehälter aus Kunststoff wurden jedoch vollständig zerstört. In der Hauptstraße sowie der Goldbachstraße wurden durch die brennenden Tonnen die Hausfassaden der jeweiligen Wohnhäuser in Mitleidenschaft gezogen, in der Weingasse beschädigte das Feuer einen Maschendrahtzaun. Durch die Polizei wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die jedoch ohne Erfolg verliefen.

Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen zu den Bränden aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber dringend, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

3.Geparkten Pkw stark beschädigt - Verkehrsunfallflucht Eschborn, Frankenweg / Schwabenweg Mittwoch, 03.02.2016, 10:30 Uhr bis 11:00 Uhr

In Eschborn hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Pkw stark beschädigt. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von rund 3.000,- Euro zu kümmern. Die Geschädigte hatte ihren grauen Opel Omega im Frankenweg, in Höhe des Schwabenwegs, abgestellt. Gegen 10:30 Uhr ging ein Nachbar an dem Pkw vorbei, der zu diesem Zeitpunkt noch unbeschädigt war. Als er nur eine halbe Stunde später wieder das Fahrzeug passierte, stellte er den Unfallschaden fest. Möglicherweise war ein anderes Fahrzeug beim Rangieren gegen das Heck des Opels gefahren. Bei dem Zusammenstoß wurde die Kofferraumklappe stark deformiert und die Heckscheibe zum Bersten gebracht.

Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Eschborn unter Telefon (06196) 9695-0 zu melden.

4.Fußgängerin auf Parkplatz angefahren und schwer verletzt Hofheim-Marxheim, Ahornstraße Mittwoch, 03.02.2016, 09:50 Uhr

Am Mittwochvormittag ist eine 75-jährige Frau auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in Hofheim von einem Pkw angefahren und schwer verletzt worden. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Unfall ereignete sich gegen 09:50 Uhr in der Ahornstraße, im Stadtteil Marxheim. Die Rentnerin überquerte gerade zu Fuß den Parkplatz in Richtung Ausfahrt, als sich von hinten ein VW näherte. Der Fahrer, ein 84-jähriger Mann aus Hofheim, übersah offenbar die Fußgängerin vor sich und erfasste sie mit seinem Pkw. Die 75-Jährige wurde zu Boden geschleudert und erlitt Verletzungen im Bereich der Beine.

5.Trickdieb erbeutet Bargeld Hofheim, Hauptstraße Dienstag, 02.02.2016, 16:10 Uhr

Ein Trickdieb hat am Dienstagnachmittag in Hofheim mit dem sogenannten Wechselfallentrick 100,- Euro Bargeld erbeutet. Der Täter betrat gegen 16:10 Uhr ein Friseurgeschäft in der Hauptstraße und täuschte vor, ein Haarspray kaufen zu wollen. Als es ans Bezahlen ging, zeigte er der Verkäuferin eine 200-Euro-Note und fragte, ob sie diese wechseln könne. Während die Geschädigte daraufhin das Wechselgeld aus der Kasse holte, ließ der fingerfertige Dieb unbemerkt einen 100-Euro-Schein verschwinden, bevor er sich aus dem Staub machte und in Richtung Hofheimer Innenstadt flüchtete.

Der Täter war männlich, etwa 180 cm groß und 50 Jahre alt. Er hatte laut der Geschädigten ein osteuropäisches Erscheinungsbild, wenig Haare, dunkle Augen und sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Bekleidet war er mit einem schwarzen Base-Cap, einer schwarzen Jacke mit weißen Querstreifen in Brusthöhe, einer schwarzen Hose sowie schwarzen Schuhen.

Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

6.Verkehrskontrolle der Eschborner Polizei Eschborn, Hauptstraße / Hessenallee Mittwoch, 03.02.2016, 22:00 Uhr bis Donnerstag, 04.02.2016, 00:15 Uhr

Beamte der Polizeistation Eschborn haben in der Nacht zu Donnerstag Verkehrskontrollen durchgeführt. Das Augenmerk der Beamten lag dabei insbesondere auf Fahrzeugführern, die sich unter Drogen- oder Alkoholeinfluss hinters Steuer gesetzt hatten. Zwischen Mittwoch, 22:00 Uhr, und Donnerstag, 00:15 Uhr, kontrollierten die Ordnungshüter den Verkehr in der Eschborner Hauptstraße, in Höhe der Hessenallee. Insgesamt fünf Autofahrer hatten vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert, die Werte lagen aber noch unter der 0,5-Promille-Grenze und damit nicht im strafbaren Bereich. Ein 32-jähriger Mann aus Eschborn stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

7.Fahrrad an S-Bahnhof gestohlen Eschborn-Niederhöchstadt, Steinbacher Straße Dienstag, 02.02.2016, 07:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Im Laufe des Dienstages haben Fahrraddiebe im Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt ihr Unwesen getrieben und ein Damenrad im Wert von rund 450,- Euro entwendet. Die Geschädigte hatte das schwarze Rad vom Hersteller "Diamant", Typ "Ubari", gegen 07:30 Uhr an einem Fahrradständer am S-Bahnhof in der Steinbacher Straße angeschlossen. Als sie um 15:30 Uhr wieder zurückkehrte, waren ihr Damenrad sowie das Spiralschloss verschwunden.

Hinweise nimmt die Polizei in Eschborn unter Telefon (06196) 9695-0 entgegen.

8.Einbruch in Heimatmuseum Kriftel, Schulstraße Montag, 01.02.2016, 15:00 Uhr bis Mittwoch, 03.02.2016, 13:30 Uhr

Einbrecher sind zwischen Montagnachmittag und Mittwochmittag in das Heimatmuseum in Kriftel eingedrungen. Dort entwendeten sie einen geringen Bargeldbetrag. Die Täter begaben sich vermutlich zunächst zur Haupteingangstür des Gebäudes in der Schulstraße und versuchten, selbige aufzuhebeln. Nachdem sie dort keinen Erfolg hatten, versuchten sie es an zwei weiteren Türen im Innenhof der ehemaligen Hofreite. Nachdem es ihnen gelungen war, eine der Türen gewaltsam zu öffnen, durchsuchten sie die Räumlichkeiten, bis ihnen das Bargeld in die Hände fiel. Schließlich konnten die Langfinger unerkannt flüchten. Der Sachschaden an den Türen beträgt mehrere Hundert Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: